Barack Obama in Disney’s Hall of Presidents

Besucher im Walt Disney World Resort in Florida trauen ihren Augen nicht: Nur wenige Meter vor ihnen steht der Präsident der Vereinigten Staaten in dunklem Anzug und roter Krawatte. Barack Obama bewegt sich nicht nur; er schaut ihnen in die Augen und spricht zu ihnen mit seiner markanten, eindrucksvollen Stimme.

Die lebensnahe Audio-Animatronik Figur des amerikanischen Präsidenten ist der Star der neuen Show in der Hall of Presidents, die jetzt im Magic Kingdom Park eröffnet wurde. Die Nachbildung von Barack Obama ist die dynamischste aller Audio-Animatronik Attraktionen, die je von Disney geschaffen wurden. Nach intensiven Studien von Videoauftritten des Präsidenten konnten die Disney Imagineers mithilfe neuester Technologie erstmals sogar subtile Bewegungen und typische Gesichtsausdrücke integrieren.

Die neue animierte Figur beherrscht aber nicht nur Mimik und Gestik des Präsidenten; sie spricht auch mit seiner Stimme, die eigens dafür im Weißen Haus aufgenommen wurde. Barack Obama wiederholte für die Tonaufnahmen eigens seinen Präsidentschafts-Eid und gab Kommentare zum Thema „American Dream“. In enger Zusammenarbeit mit dem weißen Haus konnten die Disney Imagineers selbst Kleidung und kleinste Accessoires wie Anstecknadel und Uhr des Präsidenten exakt nachbilden.

Barack Obama ist nur ein Teil der Neuerungen in der überarbeiteten Show mit dem neuen Titel „The Hall of Presidents: A Celebration of Liberty’s Leaders“. Die Figuren von Abraham Lincoln und George Washington wurden ebenfalls neu programmiert und zum Sprechen gebracht. Entsprechend der ursprünglichen Vision von Walt Disney stehen in der The Hall of Presidents am Liberty Square lebensgroße Animationen aller 44 amerikanischen Präsidenten. Seit der Eröffnung der Attraktion unter der Präsidentschaft von Richard Nixon im Jahr 1971 wurden sieben neue Figuren hinzugefügt.

Die 25-minütige Bühnenshow beginnt mit George Washingtons Zielen beim Aufbau einer neuen Nation. Zu den Neuerungen gehört eine überarbeitete Storyline, neue Musik sowie 130 neue Bilder und Filmszenen. Auch Sound und Licht wurden mithilfe modernster Technik auf den neuesten Stand gebracht. (Walt Disney World)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: