14. Juli 2009, Polen

Polen: Europas größtes kostenloses Open-Air-Festival

Europas größtes kostenloses Open-Air-Festival feiert dieses Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Einige Hunderttausend junge Leute werden sich vom 31. Juli bis 2. August zur „Haltestelle Woodstock“ (Przystanek Woodstock) bei der polnischen Grenzstadt Kostrzyn (Küstrin) treffen. Erwartet wird auch Lech Wałęsa, der legendäre polnische Streikführer und spätere Präsident. Denn gefeiert wird nicht nur der 40. Geburtstag des Woodstock-Festivals in den USA sondern auch der 20. Jahrestag der friedlichen Revolution in Polen.

An drei Tagen können Rockfans Musiker und Bands aus Polen, Deutschland und vielen anderen Ländern erleben. Mit dabei sind unter anderem die US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin Juliette Lewis sowie die deutschen Bands Caliban, Final Virus und Guano Apes. Aus Polen kommen neben zahlreichen Rockbands auch die bekannte Klezmergruppe Kroke sowie der Jazz-Pianist Leszek Możdżer. Schon seit mehreren Jahren werden auch Klassikkonzerte in das Programm integriert. In diesem Jahr gastiert in Kostrzyn das Masowische Musiktheater mit Franz Léhars Operette „Die lustige Witwe“.

Am zweiten Festivaltag soll mit einem Überraschungsgast die Brücke zum legendären Woodstock-Festival vor 40 Jahren geschlagen werden, das mit Namen wie Joan Baez und Carlos Santana verbunden ist. Michael Lang, einer der Initiatoren des Festivals von 1969, wird ebenfalls im polnischen Woodstock an der Oder erwartet. Er wird mit Besuchern in der so genannten Akademie der schönsten Künste diskutieren. Die Akademie ist seit einigen Jahren Bestandteil des Festivals und dient für Diskussionen, künstlerischen Workshops und Ausstellungen. Zu den Gesprächspartnern in der Akademie gehört in diesem Jahr auch Polens ehemaliger Staatspräsident und Friedens-Nobelpreisträger Lech Wałęsa. Sein Auftritt soll an den 20. Jahrestag der ersten freien Wahlen im Nachkriegs-Polen erinnern. (FVA Polen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: