15. Juli 2009, Dänemark

„Die Zukunft ist nah“ – Kulturfestival in Århus

Unter dem Motto „Die Zukunft ist nah!“ (dän. Fremtiden er nær!) präsentiert Århus’ größtes Kulturfestival vom 28. August bis 6. September optimistische Interpretationen und Visionen unserer nächsten Jahre: Im Fokus der Århus Festwoche stehen dabei nicht Jules-Verne-Vorstellungen oder Untergangsszenarien Anno 2009, sondern konkrete Werke und Ideenbilder zu Hoffnungen und Erwartungen der Menschen.

Die Århus Festuge, so der dänische Name des populären Kulturevents, das alljährlich zehntausende Kulturfreunde in die ostjütländische Metropole zieht, nähert sich dem Thema in allen Kunstgrenes an – von Musik und Tanz über Theater, Akrobatik, Zirkus bis hin zu Performances. Mit dabei sind dänische und internationale Künstler und Künstlerinnen.

So stehen auf dem diesjährigen Theaterprogramm der Festwoche unter anderem die Inszernierungen „Pichet Klunchun and Myself“ des französischen Choreografen Jérôme Bel und „Hey Girl!“ von der italienischen Theatergruppe Socìetas Raffaello Sanzio. Beim 24-Stunden-Jazzprogramm sind unter anderem das schwedische Duo Wildbirds & Peacedrums und die isländische Band Hjaltalín mit dabei.

Ein weiteres Highlight sind die Auftritte der internationalen Nachtcabarets La Clique aus dem Hippodrom in London, die mit Magie und Komik faszinieren. Aus Deutschland nach Århus kommt Constanza Macras’ multikulturelle Tanztruppe, die Berlin-Neuköllner Energie nach Dänemark bringt. Die Konzertreihe „2012“ holt mögliche Stars von morgen nach Århus. Mit dabei sind beispielsweise die Musiker Mongrel sowie Micachu and The Shapes, ein Londoner Underground-DJ. (Visit Denmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: