15. Juli 2009, Dänemark

Neue Samsøfähre erstmals im Einsatz

Für die innerdänische Fährlinie Samsøtrafikken ist eine neue Doppelendfähre im Einsatz. Seit gestern Abend verbindet die M/F Kanhave Hou in Jütland mit Sælvig auf Samsø und verkürzt die Fahrzeit um 25 Minuten. 600 Passagiere und 110 PKW finden auf dem Neubau Platz. Die M/F Kanhave steuert die dänische Ferieninsel 16 Mal pro Tag an, im Winterhalbjahr stehen 14 tägliche Abfahrten auf dem Fahrplan. Informationen und Onlinebuchungen unter www.samsoetrafikken.dk.

„Nach der unerwartet langen Bauphase freuen wir uns nun um so mehr, unseren Passagieren einen verbesserten Service nach Samsø bieten zu können.“ erklärt Ole B. Larsen, Passagierchef der Reederei Nordic Ferry Services. „Mit der verkürzten Reisezeit und der erhöhten Kapazität ist es auch unser Ziel, zur positiven Entwicklung der Ferieninsel Samsø beizutragen,“ fährt Larsen fort. Die M/F Kanhave ist die erste von mehreren Investitionen, die Nordic Ferry Services in die Modernisierung der Flotte auf ihren innerdänischen Routen geplant hat.

Neben der Flotte stärkt Nordic Ferry Services auf der Fährlinie Samsøtrafikken zudem das Management. Zum 15. Juli wurde Jørgen Jensen zur neugeschaffenen Position des Routenmanagers berufen. Der ausgewiesene Schiffahrtsexperte war zuletzt über 12 Jahre bei Scandlines Danmark tätig. Zuvor sammelte der 51-jährige Erfahrungen in der Tourismus- und Ferienhausbranche. (Nordic Ferry Services)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: