17. Juli 2009, Kühlungsborn

Seefahrerromantik im Ostseebad Kühlungsborn

Feinsandige Strände, Temperaturen von mehr als 20 Grad an Land und im Wasser und viele Sommer-Aktionen findet man derzeit an den deutschen Ostseeküsten vor. Perfekte Voraussetzung also für einen entspannten Familienurlaub ohne lange Anreise, ohne Klimaumstellung und Sprachbarrieren.

Im direkt an der Strandpromenade gelegenen Viersterne-Aparthotel am Weststrand ist ein 3-Zimmer-Appartment für vier Personen ab 880 Euro pro Woche buchbar. Im Preis enthalten sind die Nutzung der Sauna und Schwimmbad, Wasser- und Strandgymnastik unter Anleitung.

Kühlungsborn ist das größte und gleichzeitig eines der schönsten Ostseebäder Deutschlands. Entlang der Ostseeallee reiht sich eine prachtvolle, im Stil der Bäderarchitektur erbaute Villa an die andere. Auf der über drei Kilometer langen Seepromenade kann man ausgedehnte Spaziergänge oder Nordic Walking unternehmen, natürlich immer mit Seeblick. Musikfestivals und zahlreiche andere Events lassen im Sommer keine Langeweile aufkommen.

Wer Ruhe sucht, radelt zur Steilküste von Rerik oder unternimmt eine Bootsfahrt zur Insel Poel. Eine Fahrt mit der historischen Dampflok „Molli“, die seit 1886 zwischen Kühlungsborn, Bad Doberan und Heiligendamm schnaubend und pfeifend ihren Dienst verrichtet, ist ein besonderes Erlebnis für kleine Gäste. Seefahrerromantik pur erlebt man während der Hanse Sail, die vom 6. bis 9. August in Rostock (circa 30 Autominuten von Kühlungsborn entfernt) stattfindet. Koggen, Windjammer und Oldtimer-Segelschiffe gleiten über die Wellen und laden zur Besichtigung oder zum Mitfahren ein. (Aparthotel am Weststrand)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: