20. Juli 2009, Harz

„Le petit palais“ in Bad Suderode neueröffnet

Das kleine Heilbad Bad Suderode am Nordrand des Harzes verfügt über eine der stärksten Calciumquellen Europas und besticht mit seiner filigranen Bäderarchitektur. Erholungssuchende finden hier ab dem 17. Juli mit dem ‚Le petit Palais’ ein neues kleines und geschmackvolles Urlaubsdomizil. Nur wenige Minuten Fußweg vom Kurzentrum entfernt und direkt am Wald gelegen bietet das denkmalgeschützte Haus mit seinen 8 Suiten individuelle Urlaubserlebnisse.

Bereits in den 20er Jahren des 19. Jahrhunderts begann durch das Heilwasser, welches bereits 1480 erstmals erwähnt wurde, der Badebetrieb in dem kleinen Heilbad in der Nähe von Quedlinburg. Das moderne Kurzentrum bietet sowohl klassische Kuranwendungen als auch unterschiedliche Wohlfühl- und Wellnessangebote. Massagen, Bäder oder entspannende Wärmepackungen sorgen in stilvollem Ambiente für Entspannung von Körper, Geist und Seele. Die filigrane Holzbalkonarchitektur der Gründerzeit bestimmt das Bild in Bad Suderodes kleinem Stadtzentrum. Und der Behringer Brunnentempel ist Wahrzeichen des Ortes.

In einem denkmalgeschützten und umfassend renovierten Palais befindet sich die Residenz ‚Le petit Palais’. Die 8 Suiten sind alle mit einer kleinen voll ausgestatteten Küche und einem Salon eingerichtet. Mit Wireless Lan hat auch die moderne Kommunikationstechnik Einzug in das ehrwürdige Haus erhalten. Das Frühstücksbuffet wird im gemütlichen Frühstücksraum oder im Sommer auf der Terrasse gereicht. Die Wellness- und Gesundheitsangebote des nahe gelegenen Kurgastzentrums können gut mit einem Aufenthalt kombiniert werden. Als Eröffnungs-Spezial sind 5 Nächte inklusive Frühstück und Begrüßungsgetränk bereits für 210 Euro je Suite buchbar. Details zu dem neuen Haus sind unter www.le-petit-palais.com oder unter der Rufnummer 039485 667556 erhältlich. Weitere Infos: Le petit Palais, Schwedderberg Str. 23, 06507 Bad Suderode, Tel. 039485 667556, Fax: 039485 667556, Internet: www.le-petit-palais.com. (Harzer Verkehrsverband)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: