20. Juli 2009, Schweden

Musikkultur in Göteborg

Kultur mit all ihren Facetten erwartet Göteborg-Besucher vom 11. bis zum 16. August in der westschwedischen Metropole. Dann findet zum dritten Mal das Festival „Göteborgs Kulturkalas“ statt. Die Palette der Veranstaltungen, die an über 25 Orten im Stadtgebiet präsentiert werden, reicht dabei vom Kunsthandwerkermarkt über Ballett– und Theateraufführungen bis hin zu Konzerten der verschiedensten Musikrichtungen. „Noch ein Grund mehr, um einen Kurztrip nach Göteborg zu unternehmen“, findet Martin Wahl, Marketing- und Routecoordination Manager der Stena Line. Von Kiel aus befördert die schwedische Reederei ihre Passagiere komfortabel über Nacht nach Göteborg. Selbst jetzt in der Hochsaison ist der Minitrip, inklusive Kabine und Frühstücksbüfett, bereits ab 119 Euro pro Person buchbar.

Das Zentrum des Kulturfestes befindet sich im Bereich der Prachtstraße „Avenyn“, des inneren Hafens sowie der Parkanlage Trädgårdsföreningen. Die beiden größten Bühnen stehen am Opernhaus und auf dem Götaplatsen – nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. „So ist es möglich, an einem Abend ganz unterschiedliche Kulturveranstaltungen mitzuerleben“, sagt Martin Wahl. Am Eröffnungsabend singt beispielsweise die vielfach ausgezeichnete 27-jährige „Laleh“ auf dem Götaplatsen ihre selbst geschriebenen gefühlvollen Songs. Im „Brewhouse“ hingegen gibt es harte Metal-Sounds mit der Band „Marionette“ und am späteren Abend entführen Balletttänzerinnen und –tänzer der Göteborger Oper die Besucher in die Welt von Schwanensee, Nussknacker & Co. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, weitere Informationen gibt es im Internet unter www.goteborg.com/kulturkalaset. Der Göteborg-Minitrip mit Stena Line ist unter www.StenaLine.de buchbar. (Alavia GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: