22. Juli 2009, Ruhrgebiet

Bewerben um einen Tisch auf dem Autobahnfest Ruhr

Am 18. Juli 2010 feiern Bürger und Besucher der Metropole Ruhr ein einmaliges Fest der Alltagskulturen – mitten auf der Hauptverkehrsader der Region, der A40/B1. Für die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 entsteht zwischen Duisburg und Dortmund – auf einer Strecke von fast 60 Kilometern – die längste Tafel der Welt. 20.000 Tische für 1,5 Millionen Bürger und Besucher werden entlang der 37 Anschlussstellen aufgebaut.

Ab sofort werden die ersten 2010 Tische für die Autobahn-Tafel vergeben. Interessierte können sich auf der Website www.ruhr2010.still-leben-ruhrschnellweg.de oder unter der Ticket-Hotline 01805/152010 bewerben. Um einen Tisch kann sich jeder prinzipiell bewerben, Voraussetzung ist allerdings, dass er einen kreativen Beitrag zur Feier leistet – etwa durch Musik, Tanz oder typisches Essen. Vergeben werden pro Anmeldung bis zu drei ganze Tische für acht bis zehn Personen. Die Reservierung kostet 25 Euro pro Tisch zuzüglich Gebühren.

Die Tischvergabe wird in drei Phasen eingeteilt: Die erste Bewerbungsphase läuft bis zum 18. September. Gibt es mehr Anfragen als Tische, entscheidet das Los. Die nicht berücksichtigten Bewerbungen gehen automatisch in die zweite Vergabephase zu Beginn des Kulturhauptstadtjahres ein. Unmittelbar vor dem Ereignis werden dann Restkarten in den freien Verkauf gegeben.

Internet: www.ruhr2010.still-leben-ruhrschnellweg.de. (nrw-tn)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: