22. Juli 2009, Baden-Württemberg

Längster zertifizierter Rundwanderweg in Baden-Württemberg

Bereits in den ersten Monaten nach der Auszeichnung des Donauberglandwegs und des Donau-Zollernalb-Wegs zu „Qualitätswanderwegen Wanderbares Deutschland“ durch den Deutschen Wanderverband konnten die beteiligten Landkreise eine großen Nachfrage registrieren. Beide Wege ergeben den längsten zertifizierten Rundwanderweg in Baden-Württemberg, der gemeinsam von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis, der Donaubergland GmbH und dem Landkreis Sigmaringen touristisch vermarktet wird. Auf dem 214 Kilometer langen Rundweg können die schönsten Landschaften der Südwestalb in 14 Etappen von 11 bis 25 km Länge erwandert werden. Eine moderne Beschilderung, die sich an den höchsten Standards führender Wanderregionen orientiert, leitet zu den einzelnen Etappenorten und den Sehenswürdigkeiten am Weg.

Wanderknoten mit dem Panoramaweg
In der Region der zehn Tausender im Bereich von Lochen, Schafberg und Plettenberg ist ein Wanderknoten mit dem Schwäbische Alb Nordrandweg, dem Panoramaweg, entstanden, der hier auf den Donau-Zollernalb-Weg trifft. Auch der Panoramaweg wurde jetzt als Qualitätswanderweg zertifiziert. Um die Wege auf bequemste Art zu erleben, wurden verschiedene Angebote „Wandern ohne Gepäck” des Schwäbische Alb Tourismusverbands entwickelt.

Infos zu den beiden Qualitätswegen beim Landratsamt Sigmaringen, Tourismus, Tel. 07571/102-5012.
Allgemeine Wanderinfos: Schwäbische Alb Tourismus, Marktplatz 1, 72574 Bad Urach, Tel. 07125/948106, Fax 07125/948108, info@schwaebischealb.de, www.schwaebischealb.de. (Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: