23. Juli 2009, Schweiz

Sportliche Top-Events in Zürich

Weltklasse-Sportevents begeistern im Sommer 2009 in der Schweiz. Am 28. August heißt es dann auch „Weltklasse Zürich“ mit den weltbesten Leichtathleten. Vom 3. bis 6. September treffen sich in Crans Montana wieder Weltklasse-Golfer zum Omega European Masters. Am 16. August gehen in St. Gallen beim Inline One-Eleven, dem längsten Inline-Rennen Europas, wieder 1000 Läufer an den Start der traumhaften Strecke durch die Ostschweiz. 5500 Steigungsmeter sind beim INFERNO Triathlon im Berner Oberland von den Teilnehmern zu überwinden. (Schweiz Tourismus)Weltklasse Zürich
Nur fünf Tage nach dem Ende der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin kommt es am Freitag, 28. August 2009, bei „Weltklasse Zürich“ zur großen WM-Revanche!
Beim fünften der insgesamt sechs Meetings umfassenden Golden League treten die ganz großen Stars gegeneinander an. Weltklasse Zürich bietet zwei Stunden Spektakel, 16 verschiedene Disziplinen mit den weltbesten Leichtathleten. Die Superstars Yelena Isinbayeva (RUS) und Usain Bolt (JAM), die beiden Weltsportler des Jahres 2008, sowie Wunderläufer Kenenisa Bekele (ETH) sind am 28. August bei Weltklasse Zürich am Start.

Omega European Masters
Golfen auf höchstem Niveau und dazu in 1500 Metern Höhe heißt es vom 3. bis 6. September 2009 in Crans-Montana im Schweizer Wallis. Seit Jahren belegen die European Masters einen besonderen Platz im europäischen Wettkampfkalender und jährlich genießt die Golf-Elite die unvergleichliche Atmosphäre des alpinen Turniers in Crans-Montana.

Inline One-Eleven
Es ist das längste Inline-Rennen Europas. Jährlich nehmen rund 1000 Inline-Skaterinnen und-Skater am Inline One-Eleven in der Ostschweiz teil. Bis zu 25 000 Zuschauer feiern entlang der Rennstrecke. Die zwölfte Austragung des „SIC Inline One-Eleven“ findet am 16. August 2009 statt. 111 Kilometer und nicht weniger als 1363 Meter Höhendifferenz müssen die Inline-Skater überwinden. Start und Ziel befinden sich im Athletik Zentrum in St.Gallen, wo auf einem Festgelände ausgelassen gefeiert wird. Die Strecke verläuft quer durch die Ostschweiz: St. Gallen – Gossau – St. Pelagiberg – Muolen – Hefenhofen (Amriswil) – Altnau – Siegershausen -Märstetten (Weinfelden), dann über Muolen – Lömmenschwil – Wittenbach zurück nach St. Gallen.
Auch dieses Jahr können Freizeitsportler je nach Fitness wieder Teilstrecken absolvieren: „Final Twenty“: die letzten 20 Kilometer sind attraktiv und anspruchsvoll; „Fun ThirtyFive“: 35 Kilometerohne Zeitmessung auf dem landschaftlich schönsten Streckenteil; und „Easy Seventy“: 70 Kilometerohne die rasanten Abfahrten zu Beginn der Strecke.

INFERNO Triathlon
Der INFERNO Triathlon ist mit 5500 Steigungsmetern einer der härtesten der Welt. Das unvergleichliche Naturerlebnis in der einmaligen Bergwelt des Berner Oberlandes findet dieses Jahr am 22. August statt. Vor der einmaligen Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau starten die Sportler in Thun und schwimme die 3,1 Kilometer lange Strecke über den See nach Oberhofen. Danach heißt es Radfahren: von Oberhofen über Sigriswil, Beatenberg, Interlaken, Meiringen, Grosse Scheidegg nach Grindelwald. Die Strecke misst 97 Kilometer mit einer Steigung von 2145 Metern.
Im Anschluss geht es noch einmal auf das Mountain Bike: 30 Kilometer mit einer Steigung von 1180 Metern durch das anspruchsvolle Gelände von Grindelwald über die Kleine Scheidegg, Wengen, Lauterbrunnen nach Stechelberg.
Der abschließende Berglauf führt über eine Distanz von 25 Kilometern mit einer Steigung von 2175 Metern von Stechelberg über Lauterbrunnen, Mürren auf das Schilthorn.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: