24. Juli 2009, Gebeco

Reise zum chinesischen UNESCO-Erbe Berg Wutaishan

Ende Juni erklärte die Unesco den heiligen Berg Wutaishan in Nordchina zum Weltkulturerbe. Auf einer Studienreise von Gebeco erkunden Reisende die kulturellen Schätze dieser Gebirgsregion im Reich der Mitte. Über fünfzig Klosteranlagen spiegeln die zweitausendjährige Geschichte des Tempelbaus in der Berglandschaft des Wutaishan. Zahlreiche Stufen steigen die Gäste empor in diese verwunschene Welt des „Fünf-Terrassen-Berges“. Auch das Hängende Kloster im Hengshan-Gebirge scheint verzaubert – wie ein Vogelnest schwebt es über einer engen Schlucht. Buddhistische Höhlentempel schmücken die Unesco-geschützten Grotten von Datong und Luoyang. Vom Ruhm des ersten Kaisers zeugt dessen Grabanlage mit der berühmten Terrakotta-Armee. In der konstrastreichen Metropole Shanghai erleben die Gäste auch das moderne China.

Die 18-tägige Studienreise „Zu den Ursprüngen chinesischer Hochkultur“ von Gebeco Länder erleben kostet ab 1.990 Euro inklusive Flug, Unterkunft mit Halbpension und Gebeco-Studienreiseleitung. Informationen und Buchung im Reisebüro. Details unter www.gebeco.de. (Gebeco)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: