Wien, Stadt der Kunst und des Charme im neuen HB-Atlas

Wien ist eine Stadt der Kunst und des besonderen Lebensgefühls. Hier hat Mozart wohl seine glücklichsten Jahre verbracht. Der neue HB Bildatlas „Wien“ führt den Leser aber nicht nur zu Hofburg und Stephansdom, zu Schloss Schönbrunn und berühmten Museen. Mit exklusiven Fotos und lebendigen Texten geht es auch auf Streifzug durch die Heurigenlokale und Kaffeehäuser, hinüber zur UNO-City und hinaus in den Wienerwald. Im Genießerkapitel „Savoir Vivre“ kommt das Wiener Schnitzel ebenso zu Ehren wie die Sachertorte und andere süße Leckereien. Und im Insider-Interview erzählt eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Wiener Kaffeehausszene aus ihrem Leben: Susanne Widl, Chefin des berühmten Café Korb.

Mit viel Gespür war der in Österreich geborene Fotograf Ernst Wrba in Wien unterwegs. Seine Fotos zeigen das spannende Leben in dieser Stadt der Lebensart: Prachtfassaden in der Kärntner Straße und Gäste im Café Central, Früchte und Gemüse auf dem Naschmarkt, den achteckigen Kaiserpavillon im Schönbrunner Tiergarten oder die sanft geschwungenen Weinberge vor den Toren der Stadt.

Autorin Dina Stahn nimmt den Leser nicht nur mit auf ausgedehnte Besichtigungstouren durch die Sammlungen der Hofburg, Albertina und den Belvedere-Schlössern, sondern zeigt auch Wiens vielleicht schönsten Heurigenvorort Grinzing und die idyllischen Donauauen. Sie erkundet die Einkaufsmeilen rund um den Stephansdom und bestaunt herrliche Orientteppiche und zeitgenössische Kunst im MAK.

Jedes der sechs Kapitel über Wiens Stadtteile, seine Außenbezirke und die Umgebung bietet eine praktische „Nicht versäumen!“-Liste, in der die jeweils besten Sehenswürdigkeiten übersichtlich aufgeführt sind. Zum Beispiel das Mozarthaus oder das Café Mozart nahe der Hofburg – Kulisse für Szenen aus dem Filmklassiker „Der dritte Mann“. Auch lohnend: ein Besuch auf dem Friedhof der Namenlosen bei den Donauauen. Viele weitere Reisetipps rund um Museen und Märkte, Fiakerfahrten, Parks und Shopping runden das Infoangebot ab. Ein extra Serviceteil bündelt alles Wissenswerte von der Anreise über leckere Restaurants und nette Hotels bis hin zu Stadtbesichtigungen. Hinzu kommen kurze Specials etwa über Kaiserin Elisabeth, die Donauauen oder den Wiener Jugendstil.

Dass Wiens Kaffeehäuser von ihrem Charme und ihren Charakteren leben, wird im Insider-Interview anschaulich belegt: Hier erzählt Susanne Widl, warum’s im Café besser ist als zu Hause. Sie machte das Café Korb zum wohl kunstsinnigsten Kaffeehaus der Stadt, erzählt von berühmten Gästen und verrät ihre persönlichen Tipps für Kunstgenuss und Schlemmererlebnisse in Wien.

Àpropos Schlemmen: Im Genießerkapitel „Savoir Vivre“ spannt sich der appetitliche Bogen von bodenständigen Fleischgerichten über raffinierte Mehlspeisen bis hin zu feinen Torten. Da werden die besten Schnitzelrestaurants genannt, ein Rezept für Kaiserschmarren unterbreitet und in einem Wiener Küchenwörterbuch kann jeder nachlesen, was es mit Beuschel, Karfiol oder Ribisel eigentlich auf sich hat.

Faszinierende Bilder und authentische Texte über die Stadt und ihre Menschen sowie jede Menge Reisetipps zeichnen den neuen HB Bildatlas „Wien“ aus und machen Lust auf genussreiche Tage in der Donaumetropole.

HB Bildatlas „Wien“
118 Seiten mit Übersichtskarten und Stadtplänen rund 180 Farbfotos
Fotografie: Ernst Wrba
Text: Dina Stahn
Format: 22 x 30 cm
Preis: € 8,50 (D) / € 8,80 (A) / sfr 15,80 ISBN 978-3-616-06590-8

Erhältlich überall, wo es Bücher gibt sowie im Zeitschriftenhandel. (Mairdumont)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: