26. Juli 2009, Dänemark

Dänemark eröffnet neue „Cycling Embassy“

Als erstes Land der Welt hat Dänemark jetzt eine Fahrrad-Botschaft eröffnet. Die neue „Cycling Embassy“ hat ihren Sitz in Kopenhagen und dient als Ansprechpartner für internationale Anfragen rund ums Zweirad, seine Möglichkeiten und Chancen.

Dänemark gilt als Vorreiterland in Sachen Radfahrkultur – allein in der dänischen Hauptstadt fahren täglich rund 36 Prozent der Einwohner mit dem Rad zu Arbeit, Schule oder Universität. Bis 2015 soll dieser Anteil auf 50 Prozent steigen. Dieses umfassende Knowhow rund um die gesunde, grüne, aber auch schnelle und preiswerte zweirädrige Alternative zum Auto möchte die Fahrrad-Botschaft an Verkehrs- und Städteplaner aus aller Welt, an Geschäftsleute und Firmen, aber auch Radtouristiker und Privatleute weitergeben.

Auf der neuen Homepage http://www.cycling-embassy.dk erfahren Interessenten in englischer Sprache mehr zu Radthemen wie Fahrradparkplätze, Anlage von Radwegen, Radtourismus, den kostenlosen dänischen Stadträdern (dän. Bycykel), die man in Kopenhagen oder Århus findet, und vieles mehr. Die Cycling Embassy ist ein Netzwerk aus den dänischen Kommunen Kopenhagen, Frederiksberg, Århus und Odense, dem Dänischen Fahrradclub (Dansk Cyklist Forbund), VisitDenmark – Dänemarks offizieller Tourismuszentrale sowie verschiedenen dänischen Fahrradherstellern und –ausrüstern.

Weitere Information: Sekretariat der Cycling Embassy of Denmark, c/o Dansk Cyklist Forbund, Rømersgade 5, DK-1362 København K, Tel. 0045-3338 2461 und 0045-6171 5015, http://www.cycling-embassy.dk. (Visit Denmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: