26. Juli 2009, Bremen

Piratenüberfall auf Bremen

Lust auf Abenteuerurlaub? An der Weserpromenade in Bremen können große und kleine Gäste zum Kapitän eines besonderen Schiffs werden: Schließlich steht hier ein originalgetreuer Nachbau der „Victory“ des berühmten Admiral Nelson, dem Sieger der Schlacht von Trafalgar. Hier heißt der Dreimaster allerdings Pannekoekship „Admiral Nelson“. Denn die Crew serviert Pfannkuchen in allen erdenklichen Variationen und hält für ihre kleinen Gäste eine Piratenausstattung bereit. Der eine oder andere Piratenüberfall ist damit vorprogrammiert. Klar, dass bei der Familienpauschale der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) ein Familienessen auf dem Pfannkuchenschiff nicht fehlen darf.

Nicht nur an der Weserpromenade Schlachte, auch im ältesten Stadtteil Bremens, dem Schnoor, finden Familien Angebote für Groß und Klein. Im Bremer Geschichtenhaus gibt es jede Menge Bremer Originale zu erleben, wie Fisch-Lucie, die es nicht duldet, wenn man an der Frische ihrer Ware zweifelt oder Gesche Gottfried, die berühmte Giftmischerin. An der Westseite des Rathauses warten vier weitere Abenteurer. Hier steht die Statue der Bremer Stadtmusikanten. Wer den Esel mit beiden Händen an beiden Vorderläufen packt, darf sich etwas wünschen! Aber pst, nichts verraten, sonst geht der Wunsch nicht in Erfüllung.

Die Pauschalreise „Familienzeit“ mit einer Übernachtungen, Familienessen inklusive Piratenausstattung auf dem Pfannkuchenschiff Admiral Nelson, und Eintritt ins Bremer Geschichtenhaus sowie weiteren Überraschungen gibt es schon ab 194 Euro für die ganze Familie bei der BTZ. Buchung und weitere Informationen unter Service-Telefon: 0 18 05 / 10 10 30 (14 Ct./Min. dt. Festnetz, ggf. andere Preise Mobilfunk) oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de. (bremen tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: