28. Juli 2009, Kärnten

Weltmeisterschaft der Nordic-Walker

Auf die Plätze, fertig, walken: Meh-rere hundert Sportlerinnen und Sportler aus unterschiedlichen Nationen gehen auch in diesem Jahr wieder bei der Nordic Walking-Weltmeisterschaft an den Start. Vom 11. – 13. September 2009 trifft sich in der Tourismusregion Klopei-ner See – Südkärnten die internationale Nordic Walking Gemeinde zur zweiten Weltmeisterschaft in ihrem Sport.Das Turnier ist ein offener Wettbewerb, an dem Sportler unterschiedlichster Leistungsklassen teilnehmen können: Ob Profi (Professional Class mit zertifi-zierter Ausbildung), Hobbysportler (Fun-Walker Class) oder im Team (Team Walkers). Die Weltmeisterschaft wird in den Wertungen „Cross Country“ (21 Kilometer) und „Nordic Hill Walking“ (11,35 Kilometer) ausgetragen. Während „Cross Country“ als Naturerlebnis im kupierten Gelände stattfindet, werden beim „Nordic Hill Walking“ anspruchsvolle Bergstrecken bewältigt. Bewertet wird eine Kombination aus Zeit und Technik. Für die Bewertung der Technik sind mobile Wertungsrichter im Einsatz. Start der Wettbewerbe ist jeweils um neun Uhr morgens. Bei Anmeldung bis zum 10. September 2009 beträgt die Startgebühr 25 Euro, für Nachmeldungen kommt ein Zuschlag von 10 Euro hin-zu.
Eingerahmt wird die Nordic Walking-WM durch zahlreiche Aktionen, wie den Einmarsch der Nationen, die Flaggenparade oder auch die große Nudelparty vor dem Wettbewerb.

„Der überwältigende Erfolg der ersten Nordic Walking WM im Jahr 2008 bestä-tigt uns umso mehr darin, dass Nordic Walking ein perfekter Wettkampfsport ist, für den sich besonders das flachhügelige und landschaftlich wunderschöne Ge-lände in der Ferienregion Klopeiner See – Südkärnten hervorragend eignet.“ so Andreas Krobath, Geschäftsführer der Tourismusregion Kolpeiner See – Süd-kärnten GmbH und Erfinder der Nordic Wallking-WM. Andreas Krobath weiter: “Neben der Idee mussten wir auch an eine professionelle Realisierung denken, daher habe ich mich persönlich um die Installation von Wettkampfrichtern und die Erstellung eines Reglements gekümmert.“

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es auch die Möglichkeit an Sportseminaren unter professioneller Anleitung teilzunehmen. Darüber hinaus werden Sportge-räte-Tests sowie sportmedizinische Vorträge und Untersuchungen im Expo-Areal angeboten. Hier kann man sich auch ganz unverbindlich darüber infor-mieren, wie Nordic Walking die persönliche Fitness auf schonende und gesun-de Weise optimiert.

Wer sich auf die Weltmeisterschaft vorbereiten möchte oder auch im Urlaub nicht auf seinen Lieblingssport verzichten will, findet in der Region Klopeiner See – Südkärnten „weltmeisterliche“ Bedingungen vor: Eine Vielzahl von bes-tens ausgeschilderten Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden laden zum Bewegen in der Natur ein. Die WM-Strecken sind das ganze Jahr über beschildert und können jederzeit getestet werden. Auf der Website www.klopeinersee.at können Gäste sich via interaktiver Visualisierung auf den Streckenverlauf vorbereiten. Dabei lassen sich auch die vielen kulturellen High-lights entlang der Strecke entdecken wie der imposante Brunnen der bekannten österreichischen Künstlerin Kiki Kogelnik oder die historische Altstadt Bleiburgs. Darüber hinaus ist das Werner Berg Museum einen Besuch wert – dort ist ein Teil der Europaausstellung 2009 untergebracht, die noch bis 8. November 2009 in der Region stattfindet. Die Bilderschau „Macht des Bildes“ im Werner-Berg-Museum zeigt die Werke großer österreichischer Künstler des 20. Jahrhun-derts, unter ihnen Alfred Kubin, Egon Schilde und Oskar Kokoschka. Ein weite-rer Teil der Ausstellung – die bedeutendste private Büchersammlung Öster-reichs – ist im Stift St. Paul untergebracht. Die Europaausstellung ist die größte Schau des Alpenlandes in diesem Jahr.(Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: