29. Juli 2009, Brandenburg

Festival Wasserspiele in Templin

Das Kulturzentrum der Stadt Templin verwandelt im Sommer das Ufer des Stadtsee in eine Bühne für eindrucksvolle Konzerte, Performances und Theateraufführungen. Bereits zum 6. Mal kann das Multikulturelle Centrum das kleine, feine Festival Wasserspiele durchführen, in diesem Jahr zum ersten Mal auf der hauseigenen Seebühne. Das Fest ist bekannt für die hohe Qualität des Programms, dabei geht es wie immer auch verspielt und ausgelassen zu, denn „Kunst soll ja auch Spaß machen!“, so die Veranstalter.

Los geht es am Freitagabend mit der Eröffnung der Ausstellung „Figur und Landschaft“ von Dorothea und Uwe Maroske. Sie sind beheimatet inmitten der hiesigen Seenlandschaft, die in ihre Arbeiten vielfach Eingang gefunden hat. Im Anschluss erleben Sie eine Vorstellung des Theater des Lachens Frankfurt/Oder mit dem Stück „Auf hoher See – nach Morzek“. Drei Schiffbrüche ohne Wasser und Brot, dass da Probleme entstehen, versteht sich von selbst.

Am Samstag bestimmt zunächst ein Kunsthandwerker-Markt mit speziellen Angebote rund ums Thema Wasser das Geschehen am Multikulturellen Centrum. Zugleich wird ein ganztägiges Bühnenprogramm mit Musik angeboten. Zu hören sein werden unter anderem „8 of clubs“ – die besten Songs von gestern und heute mit Soul, Pop und Funk. Auch Spiele für Kinder und kreative Bastelangebote der Künstler stehen auf dem Programm. Auf spielerische Art und Weise geht es weiter, denn Wasser ist überall. Um 17:00 Uhr zeigen wir den Dokumentarfilm „Wasser und Seife“, der den Alltag einer Wäscherei in Hamburg und der dort beschäftigten Menschen zeigt. Nach der Vorstellung findet ein Gespräch mit der Regisseurin Susan Gluth statt.

Am Samstagabend können Sie dann den Höhepunkt des Festivals auf der Seebühne Templin am MKC erleben. Zu hören sein wird Musik des „GlasBlasSing Quintetts“ aus Berlin. Unter dem Motto „Liedgut auf Leergut“ erleben die Zuhören einen virtuosen wie augenzwinkernden Streifzug durch die Musikgeschichte. Das Programm wird flankiert von Tanz- und Akrobatikdarbietungen des Duos „Junge, Junge – Zauberkunst im Doppelpack“. Für ihre atemberaubende Magie, ausgezeichnete Choreographie und augenzwinkernden Spielereien im Rampenlicht wurde ihnen als erste Zauberkünstler überhaupt von den Superstars Siegfried & Roy der “Magic Master of Originality” und der “Sarmoti-Award” in Las Vegas verliehen. „Papyros – creative Pyrotechnik“ setzt mit einem choreographierten Feuerwerk einen würdigen Schlusspunkt an diesen außergewöhnlichen Abend vor der Kulisse des Templiner Stadtsees.

Info und Kartenverkauf: www.multikulturellescentrum.de. (TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: