29. Juli 2009, Berlin

Kaiserkultur in der Hauptstadt

Vom 24. bis 30. August 2009 steht bei Europas größtem Geschichtsfestival, der Historiale, „Die Kaiserzeit in Berlin“ im Mittelpunkt. Neben Filmvorführungen und Referaten wird ein historischer Markt im Nikolaiviertel eröffnet. Kostümierte Schauspieler, Tänzer und Musiker lassen dort die Vergangenheit wieder auferstehen. Zudem wird es einen historischen Umzug mit den deutschen Kaisern und ihren Truppen geben, der seinen Höhepunkt am Brandenburger Tor findet.Kaiserliche Zeiten in Berlin. Die Historiale, Europas größtes Geschichtsfestival, steht vom 24. – 30. August 2009 ganz unter dem Thema „Die Kaiserzeit in Berlin (1871-1918)“. Während der sieben Festivaltage finden die unterschiedlichsten Veranstaltungen statt, die alle einem großen Bestreben untergeordnet sind: die Kaiserzeit erlebbar machen!

Auch der Berlin Story Salon leistet mit verschieden Programmpunkten seinen Beitrag. Neben Filmen aus und über die Kaiserzeit (Montag und Dienstag), tagt hier am Mittwoch und Donnerstag der Historiale-Kongress, auf dem die Kaiserzeit aus wissenschaftlicher Sicht betrachtet wird. In kurzen Referaten reden Autoren, Professoren und Historiker über ausgewählte Themenbereiche dieser Epoche.

Am Wochenende wird Geschichte endgültig lebendig gemacht! Zur Eröffnung des historischen Markts im Nikolaiviertel ziehen die deutschen Kaiser mit ihren Truppen durch das Brandenburger Tor ein und weiter bis zu Berlins historischem Kern. Über 40 Marktstände, mehr als 300 Geschichtsdarsteller, Tänzer und Musiker werden von Freitag bis Sonntag das Nikolaiviertel in die Kaiserzeit und Zille in sein „Milljöh“ zurück versetzen. Auf der großen Bühne im Nikolaiviertel finden neben Tanzvorführungen und Musik auch Interviews mit bekannten historischen Persönlichkeiten wie Heinrich Zille, Werner von Siemens, Otto von Bismarck und vielen mehr statt. Darüber hinaus werden jeden Tag regelmäßig Stadt- und Museumsführungen angeboten.(Berlin Tourismus Marketing GmbH/Historiale)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: