4. August 2009, Scandlines

Neue Bustarife bei Scandlines

Die Ostseereederei Scandlines wartet für das kommende Jahr mit Neuerungen bei ihren Bustarifen auf. Ab Herbst sind Busreservierungen auch online möglich. Den vielen Anfragen für Klassenfahrten begegnet Scandlines mit einem neuen Infoflyer.

Ab 1. Januar 2010 führt Scandlines auf den Linien nach Dänemark zwischen Puttgarden und Rødby sowie zwischen Rostock und Gedser aufgrund der zunehmenden Anzahl von Bussen mit Hängern eine zusätzliche Preiskategorie für Längen von über 14 Meter ein. Auf den Schwedenlinien, ab Rostock bzw. Sassnitz nach Trelleborg, bleibt Scandlines bei der vor zwei Jahren eingeführten Tarifstruktur mit einem Minimaltarif mit bereits 15 inkludierten Personen, sowie einem Maximaltarif der speziell für größere Gruppen besonders attraktiv ist. Zwischen Sassnitz und Trelleborg bleiben die Preise gegenüber 2009 unverändert, lediglich zwischen Rostock und Trelleborg wird in der Hochsaison eine leichte Preisanpassung vorgenommen. Die attraktiven Festpreise pro Bus für die beliebten Tagestouren bleiben unverändert bestehen.

Im Oktober wird Scandlines mit einer Online-Reservierungsmöglichkeit für Busreisen an den Markt gehen. In wenigen Schritten ist der Kunde am Ziel und kann das Menü seiner Wahl gleich mit bestellen. Die Buchungsbestätigung wird als E-Mail verschickt und gilt gleichzeitig als Voucher für alle gebuchten Leistungen. Das Online-System bietet dem Kunden auch jederzeit die Möglichkeit, einen Überblick über die Reservierung und den aktuellen Status zu erfragen.

Für Klassenfahrten legt Scandlines für das kommende Schuljahr einen gesonderten Informationsflyer auf. Ob als Tagestour oder auch individuelle Mehrtagesreisen in Ergänzung zu einer Reise, zum Beispiel durch Norddeutschland, gibt es abwechslungsreiche Erweiterungsbausteine und ein umfangreiches Cateringangebot vervollständigt die Angebote. Die beliebten Tagesreisen für Busgruppen, Firmen und Vereine werden auch im kommenden Jahr fortgesetzt. Scandlines versteht alle angebotenen Touren als Vorschläge, die sowohl bezüglich der Wahl der einzelnen Fährverbindungen als auch hinsichtlich der verschiedenen Programmbausteine individuell variiert und kombiniert werden können.

Scandlines Kunden haben die Wahl zwischen acht Verbindungen im Dreieck zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden sowie die baltischen Staaten. 2008 transportierte Scandlines mehr als 68 000 Busse. Ab Deutschland betreibt Scandlines insgesamt sechs Fährverbindungen. Dank der Möglichkeit, einzelne Routen im Scandlines-Netzwerk miteinander zu kombinieren, ist die Reiseplanung einfach und flexibel.

Buchungen sowie weitere Informationen zu den Busreiseangeboten über das Scandlines-Servicecenter, Telefon 01805 / 11 66 88 (z. Zt. 14 Ct/Min. im deutschen Festnetz, Mobilpreise können abweichen), im Internet unter http://www.scandlines.de, per E-Mail an gruppen@scandlines.de oder buchung@scandlines.de. (Visit Denmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: