9. August 2009, Ostbayern

Wandern im Naturparkland Oberpfälzer Wald

Es ist das „Tor zum Osten“: Der Grenzübergang Waidhaus ist der größte deutsche Grenzübergang nach Tschechien. Jahrhunderte lang führte die alte Handelsstraße von Nürnberg nach Prag über Waidhaus. Heute liegt die Marktgemeinde nicht nur an der „Goldenen Straße“, sondern auch am Goldsteig, dem ostbayerischen Qualitätswanderweg, der zu den Top Trails of Germany gehört. Ge(h)nuss heißt hier das Schlagwort, rund um den 755 Meter hohen Sulzberg mit seinem urwaldähnlichen Naturwaldreservat.

Die perfekt modellierte Hügellandschaft mit lieblichen Tälern, bewaldeten Bergrücken und herrlichen Aussichtspunkten lässt sich wunderbar zu Fuß entdecken und genießen. Das Tourismusbüro Waidhaus bietet eine viertägige Ge(h)nuss-Wanderpauschale zum Preis von 95 Euro pro Person mit Halbpension und Lunchpaketen, drei ausgesuchten Tagestouren, Wanderkarte, Rückhol- bzw. Abholdienst an.

Informationen: Tourismusbüro, Schulstraße 4, 92726 Waidhaus, Tel. 09652/82200, Fax 09652/822020, markt@waidhaus.de, www.waidhaus.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: