14. August 2009, Barcelona

Oneworld-Fluggesellschaften ziehen in Barcelonas Terminal 1

Fünf Airlines aus der Allianz bedienen El Prat – Iberia zusammen mit ihrer Schwestergesellschaft Iberia Regional Air Nostrum, American Airlines, British Airways, Finnair und Royal Jordanian.
Die Fluggesellschaft Vueling, preisorientiertes Partnerunternehmen von Iberia und kein Mitglied von oneworld, zieht zur gleichen Zeit ebenfalls ins Terminal 1.„Es ist Ziel der oneworld Flughafen-Strategie, ihre Mitglieder an einem Ort zusammenzubringen, wo immer dies einen Sinn ergibt und sich die Möglichkeit bietet“, sagt Robert Antoniuk, Vice-President Customer Experience and Airports bei oneworld. „Die Eröffnung dieses großartigen neuen Gebäudes in Barcelona, der zweiten Heimat der Iberia Gruppe, bietet die ideale Chance, um genau das zu tun.“

Die Allianz-Fluggesellschaften werden über nebeneinander liegende Check-in-Schalter verfügen. Insgesamt gibt es 166 Schalter. Details zu den Lounges für Premium-Passagiere werden kurz vor dem Umzug bekannt gegeben.

Mit 101 Boarding-Gates, 43 Gangways und mehr als 100 Shops, Bars und Restaurants wird das Terminal jährlich 30 Millionen Passagiere abfertigen können, was die Kapazität des Flughafens fast verdoppelt.

Um so umweltfreundlich wie möglich zu arbeiten, besitzt das Terminal fast 700 Solarmodule, um Energie zu erzeugen, und reguliert die Innenbeleuchtung vollständig automatisch.

Im Februar 2006 waren die sieben oneworld Mitglieder am Madrider Flughafen, der Hauptbasis von Iberia, in das neue, sechs Milliarden Euro teure Terminal 4 gezogen. In den kommenden Monaten werden zudem die acht oneworld Airlines in London-Heathrow, dem europaweit größten Drehkreuz der Allianz, ihren Umzug abschließen, der sie von Standorten in allen fünf Terminals auf zwei Terminals zusammen führt.

Die Airline-Allianz oneworld vereint einige der größten und renommiertesten Fluggesellschaften unter ihrem Dach – American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Finnair, Iberia, Japan Airlines, LAN, Malév Hungarian Airlines, Qantas und Royal Jordanian sowie fast 20 regionale Partner. Zu diesen zählen unter anderem American Eagle, Südafrikas Comair, Dragonair, LAN Argentina, LAN Ecuador und LAN Peru. Mexicana wird im Laufe des Jahres 2009 zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft Click Mexicana beitreten, Russlands D7 Airlines in 2010. Die Airline-Allianz oneworld ermöglicht es den einzelnen Mitgliedern, ihren Kunden einen besseren Service und mehr Vorteile zu bieten, als es einzelne Fluggesellschaften könnten. Dazu gehören ein größeres Streckennetz, der Zugang zu Flughafen-Lounges und die optimale Vernetzung der Vielfliegerprogramme zum Sammeln und Einlösen von Meilen und Punkten. oneworld ist zudem die einzige Airline-Allianz, die es ihren Passagieren ermöglicht, Flüge aus dem gesamten Streckennetz der Mitgliedsfluggesellschaften miteinander zu kombinieren und diese mit einem elektronischen Ticket zu tätigen.

Die Mitglieder und regionalen Partner der Airline Allianz:

·         bedienen rund 700 Flughäfen in nahezu 150 Ländern, mit mehr als 8.500 täglichen Abflügen.

·         bieten fast 550 Flughafen-Lounges für Premium-Kunden an.

·         befördern mehr als 330 Millionen Passagiere im Jahr.

·         beschäftigen 300.000 Mitarbeiter.

·         betreiben fast 2.500 Flugzeuge.

·         generieren einen jährlichen Umsatz von rund 100 Milliarden US-Dollar.

oneworld wurde bei den World Travel Awards 2007 zum fünften Mal nacheinander zur weltweit führenden Airline-Allianz gewählt. (Travel Marketing Communication)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: