17. August 2009, Flughafen Düsseldorf

NRW-Sommerferien: Flughafen Düsseldorf zieht positive Bilanz

Der Flughafen Düsseldorf International zieht für die Sommerferien eine positive Bilanz. Zum Ferienende von Freitag, 14. August, bis Sonntag, 16. August, erwartet Düsseldorf International rund 170.000 Fluggäste und etwa 1.600 Starts und Landungen. Damit sind mehr als 2,7 Millionen Passagiere in den diesjährigen Sommerferien in Düsseldorf gelandet und gestartet. Dies entspricht dem Vorjahresniveau. Die Fluggesellschaften führen in der Ferienzeit rund 27.800 Starts und Landungen durch – ein Minus von rund sieben Prozent. Mit diesem Ergebnis schneidet NRWs größter Flughafen auch in der anhaltenden Weltwirtschaftskrise deutlich besser ab als der Durchschnitt der Deutschen Verkehrsflughäfen.

„Trotz der derzeit schwierigen Wirtschaftslage haben wir in den Sommerferien ein gutes Ergebnis erreicht und unsere Marktanteile in NRW weiter ausgebaut“, betont Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. Ein entscheidender Grund hierfür ist, dass sich der Düsseldorfer Airport als drittes Luftverkehrsdrehkreuz in Deutschland etabliert hat. So bietet der Flughafen in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas ein stabiles Verkehrsangebot und einen attraktiven Produktmix. Besonders die Langstrecken sind weiterhin hervorragend ausgelastet und der Umsteigeverkehr in Düsseldorf wächst stetig.

Der Düsseldorfer Flughafen kann damit in den Sommerferien mehr Passagiere begrüßen, als zuvor prognostiziert wurde. Ursprünglich war der Airport angesichts der anhaltenden Krise von einem Minus von circa zwei Prozent bei den Fluggästen ausgegangen. Düsseldorf International hat sich in der Krise gut behauptet – nicht zuletzt aufgrund der verstärkten Marketing-und Vertriebsaktivitäten. Airline-Akquise, Marketingkooperationen mit Reiseveranstaltern, Roadshows, Parkpreisoffensiven – allein in den vergangenen Monaten konnten so zahlreiche neue Airlines und Strecken wie Lufthansa und Air Berlin nach St. Petersburg und Venedig, Flybe nach London-Gatwick, Aerosvit nach Kiew, Bluewings in den Irak, Germania nach Verona und Bari, Icelandair nach Reykjavik, Bremenfly nach Amman und Beirut oder Orenair nach Orenburg für Düsseldorf gewonnen werden.

Die Ferienziele in diesem Sommer
Spanien war in diesen Ferien einmal mehr das beliebteste Reiseziel der Urlauber ab Düsseldorf. Auch Portugal und Italien lagen in diesem Sommer voll im Trend. Tunesien und Marokko konnten im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls deutlich zulegen. Bei den Fernzielen erreichten die USA erneut das hohe Vorjahresniveau. Leicht rückläufig waren hingegen die diesjährigen Fluggastzahlen für Griechenland und Ägypten. Auch die Karibik war in diesen Sommerferien etwas weniger gefragt als im Vorjahr.

Wachstumsträger in der Ferienzeit
Neben dem Interkontinentalverkehr, dem Wachstumsträger am Düsseldorfer Airport, sorgten in der Ferienzeit auch insbesondere die türkischen Carrier für positive Impulse, da sie aufgrund hoher Nachfrage kurzfristig bis zu zehn Prozent zusätzliche Flüge durchführten. Auch im Charterverkehr wurden am Airport der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt mehr Flüge durchgeführt als ursprünglich geplant waren.

Ein weiterer positiver Aspekt: Die Niederlande stellen für Düsseldorf International einen immer wichtigeren Markt dar. Im ersten Halbjahr stiegen die Fluggastzahlen aus den Niederlanden um 14 Prozent an. Der Airport rechnet für dieses Jahr mit rund 1,1 Millionen niederländischen Passagieren in Düsseldorf – eine Verdopplung in nur vier Jahren. Im Januar stellte sich der Düsseldorfer Flughafen erstmals mit einem eigenen Stand auf der niederländischen „Vakantiebeurs“ vor, einer der größten jährlich stattfindenden Reisemessen Europas.

Trotz guter Sommerzahlen – wirtschaftliche Lage bleibt angespannt
Trotz der guten Sommerzahlen stellt sich der Düsseldorfer Flughafen – wie die gesamte Luftfahrtbranche – noch längerfristig auf wirtschaftlich schwere Zeiten ein, die sowohl bei Flughäfen als auch bei Airlines deutliche Kostensenkungen erfordern werden. Blume: „Wir sind uns sicher, dass wir in Düsseldorf gemeinsam mit unseren Airline-Partnern ein attraktives Angebot haben, mit dem wir gut für den sich verschärfenden Wettbewerb gerüstet sind. Unser Ziel ist es, 2009 weiterhin besser als der Durchschnitt der deutschen Verkehrsflughäfen abzuschneiden und weitere Marktanteile zu gewinnen.“ (Flughafen Düsseldorf GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: