19. August 2009, Sachsen-Anhalt

6. Fahrradtag im Selketal

Das Selketal mit seinen dichten Laubwäldern, den weiten Wiesenflächen und der erlebbaren Geschichte, ist am 5. September Ziel für alle Fahrrad-Freunde. Zum 6. Mal wird der Fahrradtag im Selketal zwischen Alexisbad und Gernrode durchgeführt. Die 32 Kilometer lange Strecke führt, mit Ausnahme eines Abstechers zur Burg Falkenstein, durch das Tal ohne starke Steigungen und ist somit für die ganze Familie geeignet. Die Selketalbahn mit ihren dampfbetriebenen Zügen bieten eine kostenlosen Fahrradtransport und damit eine bequeme Anreise an.

Einen doppelten Startschuss zum 6. Fahrradtag im Selketal gibt es morgens um 10 Uhr. Dann wird die Strecke von Alexisbad und Gernrode aus eröffnet. Während man von Alexisbad das Tal hinab über Mägdesprung, Selkemühle, Meisdorf und Ballenstedt nach Gernrode erkundet, geht es aus der anderen Richtung gegen den Berg. Hoch über dem Selketal thront die imposante Burg Falkenstein, Ausflugsstation und Stempelstelle für die Teilnehmer des Radtages. Wer die sieben Stempelstellen des Fahrradtages anfährt hat die Chance auf viele attraktive Preise. Eine Sonderverlosung gibt es für die „Doppelrundenfahrer“. Die Ausdauer, das Selketal in beide Richtungen zu befahren und 64 Kilometer Strecke zu absolvieren, wird mit einer extra Verlosung belohnt.

Der Fahrradtag nutzt auf einem großen Teil den Selketal-Stieg. Der Weitwanderweg, der über 67 Kilometer von Stiege nach Quedlinburg führt, wurde am 23. August 2006 eröffnet. Innerhalb von drei Jahren hat sich die Streckenführung zu einer beliebten Route für Mehrtagestouren entwickelt. Dem Flusslauf der Selke folgend führt der Weg durch dichte Wälder, über weite farbenfrohe Wiesen und auf schmalen Höhenwegen oberhalb des Tals mit weitem Fernblick. Die Selketalbahn, teilweise mit dampfbetriebenen Loks, ist nahezu ständiger Begleiter entlang der Strecke. Geschichte wird im Carlshaus, in der Burg Falkenstein oder im Schloss Ballenstedt lebendig. Weitere Informationen zum Selketal sind auf www.selketalinfo.de abrufbar oder beim Harzer Verkehrsverband unter der Rufnummer 05321 34040 kostenlos erhältlich. (Harzer Verkehrsverband)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: