19. August 2009, Rheinland-Pfalz

Bundesligist Mainz 05 mit neuem Hotelpartner

Neue strategische Partnerschaft zum Auftakt der Fußball Bundesligasaison 2009/2010: Mit der Gruppe der pentahotels hat der Bundesligist 1. FSV Mainz 05 einen Hotel-Partner für die Rückkehr in die höchste deutsche Spielklasse gewonnen. Dag Heydecker, Marketingleiter des 1. FSV Mainz 05: „Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit pentahotels. Eine freundliche Atmosphäre und Gastfreundschaft sind Attribute, die Mainz 05, unsere Fans und unseren neuen Hotelpartner verbinden.“

„pentahotels und der 1. FSV Mainz 05 passen gut zusammen: Beides sind junge, dynamische Marken mit sympathischem Publikum und Kultfaktor“, stimmt Alastair Thomann, Vice President Operations Europe von pentahotels, Heydecker zu. „Der 1. FSV Mainz 05 und unsere Hotelgruppe haben sich ein gemeinsames Ziel auf die Fahnen geschrieben: Wir wollen beide in der Spielklasse erfolgreich mit- und dabei unsere unverwechselbaren Stärken ausspielen.“

Bereits seit Saisonstart am 7. August 2009 steht den Fans und Mainzer Gastmannschaften das pentahotel in Wiesbaden mit kostenlosem Sky-Bundesligapaket in allen Zimmern zur Verfügung. Nur wenige Kilometer vom Mainzer Bruchwegstadion entfernt, bietet es wie alle pentahotels mehr Freiraum, mehr Ungezwungenheit, mehr gutes Design – kurzum alles, was es braucht, um ausgeruht und voller kreativer Spielenergie auf den Platz zu gehen.

Gleichzeitig will pentahotels den Fans von Mainz 05, bundesweit bekannt für ihre Treue und ihre Fantasie, ein Forum geben. Gemeinsam mit dem Verein sind einige Veranstaltungen mit den Fans geplant, zum Beispiel Autogrammstunden oder Podiumsdiskussionen in den pentalounges – der Visitenkarte der pentahotels. Sie kombiniert Check-in, Lounge-Bar, Lobby und Restaurant und stellen mit Wii-Konsolen und Billardtisch den Spaß in den Mittelpunkt.

Als Vertreter der neuen Hotelgeneration sind die pentahotels in Deutschland derzeit mit zehn Häusern vertreten. pentahotels werden unter dem Dach der CTF Unternehmensgruppe der in Hongkong ansässigen Familie Dr. Henry Cheng und ihrer Gesellschaften HPI Germany Hotelbesitz GmbH und der pentahotels Germany GmbH geführt. Die Ursprünge der Hotelgruppe gehen bis in die 80iger Jahre zurück. 1992 hat die CTF die pentahotels erworben und unter dem Namen Renaissance weitergeführt. 1997 wurden die Hotels an den US-amerikanischen Hotelkonzern Marriott verkauft. Im Jahre 2007 feierte die bekannte Hotelmarke ihr Comeback.( Marketing & Communication pentahotels)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: