21. August 2009, Ferienregion Reutte

Naturparkregion Reutte lädt zu Herbstwandertagen

Freuen Sie sich mit uns auf atemberaubende Ausblicke, Hüttengaudi und alpenländische Köstlichkeiten – Achtung – begrenzte Teilnehmerzahl! Jeder Tag kann einzeln gebucht werden, inklusive aller unten angeführten Führungen, Musikgruppen und der Ritterjause zum Schnäppchenpreis von € 10,–/Tag und Person, Kinder bis 14 Jahre sind natürlich frei, Jugendliche bis 18 Jahre € 5,–/Tag; Außer Freitag, 18. September, hier Unkostenbeitrag 15,- Euro Jugendl. und Erwachsene da inkl. Eintritt „Internationaler Heimatabend“!

Sonntag, 13. September 2009
Hl. Messe um 10.00 Uhr in der St. Anna Kirche. Gestaltet wird die Messe von der Schlossanger Geigenmusig. Natürlich können Sie diesen Tag auch direkt mit dem Empfang im Ritterkeller beginnen und zwar um ca. 12.00 Uhr. Ansonsten wandern oder fahren Sie nach der Messe zur Ehrenberger Klause, wo Sie im Ritterkeller mit urigen Gedichten von Mizzi Tuschl, einer zünftigen Ritterbrotzeit und wiederum der Schlossanger Geigenmusig begrüßt werden. Anschließend erkunden Sie mit einem unserer Kulturführer zuerst das Erlebnismuseum „Dem Ritter auf der Spur“ (ca. 1,5 Stunden). Dann wandern Sie entlang historischer Pfade bis zur Ruine Ehrenberg und lernen die Geschichte rund um Ehrenberg kennen (ca. 2 Stunden). Anmeldung unbedingt bis Mittwoch, 9. September 17.00 Uhr im Tourismusverband Reutte, Untermarkt 34, Tel. 00 43 (56 72) 62 336. Mindestteilnehmerzahl 20 Personen.

Montag, 14. September 2009
Treffpunkt beim Parkplatz der Firma Urban in Forchach um ca. 10.30 Uhr. Eine erlebnisreiche Wanderung und Führung mit den Naturparkführern durch den Naturpark Tiroler Lech steht auf dem Programm. Bei dieser Wanderung entdecken Sie eine atemberaubende Landschaft, die von menschlichen Eingriffen fast zur Gänze verschont blieb. Der „Letzte Wilde“ – der Lech – zeigt in diesem breiten Flussbett eine weitgehend natürliche Dynamik mit mächtigen Kies- und Schotterbänken. Wasserläufe verzweigen und vereinen sich! Diese bedrohten Lebensräume und die angrenzenden intakten Flussauen sind besonders wertvoll und schützenswert. Botanische und zoologische Raritäten steigern den Wert dieses Gebietes. Vielleicht entdecken Sie die deutsche Tamariske, die gefleckte Schnarrschrecke oder sogar den „Bluatschink“! Tauchen Sie ein in diese einzigartige Wildflusslandschaft und fühlen Sie deren Bedeutung und Kraft! Gehzeit ca. 5 Stunden. Tourenverlauf: Rundwanderweg – über die Hängebrücke auf das westliche Lechufer – flussaufwärts entlang des Rad- Wanderweges bis zur Schwarzwasserbachmündung – zurück auf dem Radweg bis zu den Luambächle – ein kleiner Abstecher führt an die Uferkante zum Lech. Achtung – Jause nicht vergessen! Anmeldung am Vortag bis 18.00 Uhr in der Naturpark- Infostelle Weißenbach, Tel. 0043 (676) – 885 087 941

Dienstag, 15. September 2009
Treffpunkt bei der Bärenfalle in Musau um ca. 10.30 Uhr. Von der Bärenfalle (850 m) wird durch das Raintal gewandert, vorbei an der Musauer Alm (1290 m) zur besonders romantisch gelegenen Otto-Mayr-Hütte (1530 m). Hüttengaudi mit Vollblutmusiker Stefan Friedl!!. Von hier hat man eine beeindruckende Sicht auf die Nordwände von Gimpel und Köllenspitze. Nach einem weiteren Aufstieg zum Füssener Jöchle (1816 m) wandern Sie abwärts zur Talstation in Grän. Für den Rücktransport nach Musau wird gesorgt. Anmeldung am Vortag bis 12.00 Uhr in der Gästeinformation Bad Hindelang unter Tel. 00 49 (83 24 ) 892 – 20, im Tourismusverband Reutte, Untermarkt 34, Tel. 00 43 (56 72) 62 336.

Mittwoch, 16. September 2009
Treffpunkt Talstation des Neuner Köpfles in Tannheim, Parkgebühren sind im Preis inbegriffen, Parkscheine erhalten Sie von unserem Wanderführer. Von der Talstation des Neunerköpfles geht es Richtung Süden auf einem Wirschaftsweg zur Usseralpe (1664 m), dann Gratüberschreitung zur Einkehr in der Strindenalpe (1682 m). Nach dem Abstieg über den Saalfelder Höhenweg nach Haldensee (1124 m) und von dort erfolgt der Rückweg zum Parkplatz an der Talstation „Neunerköpfle“. Anmeldung am Vortag bis 12.00 Uhr in der Gästeinformation Bad Hindelang unter Tel. 00 49 (83 24 ) 892 – 20, im Tourismusverband Reutte, Untermarkt 34, Tel. 00 43 (56 72) 62 336.

Donnerstag, 17. September 2009

Treffpunkt 10.00 Uhr an der Gästeinformation Bad Hindelang am Bauernmarkt mit dem Wanderführer. Von hier geht es dann auf urigen Naturpfaden durch den Wildbachtobel nach Oberjoch (1136 m) und weiter auf den historischen Pfaden der ehemaligen Salzstraße nach Krummenbach. Von hier geht es zur Alpe Untere Schwande. Hier wird über Mittag gemütlich eingekehrt mit musikalischer Umrahmung. Anschliessend gemeinsame Wanderung zurück über Oberjoch und den Wildbachtobel nach Bad Hindelang. Anmeldung am Vortag bis 12.00 Uhr in der Gästeinformation Bad Hindelang unter Tel. 00 49 (83 24 ) 892 – 20, im Tourismusverband Reutte, Untermarkt 34, Tel. 00 43 (56 72) 62 336.

Freitag, 18. September 2009
Vom Treffpunkt Gästeinformation Bad Hindelang am Bauernmarkt (10.00 Uhr) geht es heute zunächst über die „alte Jochstrasse“ nach Oberjoch (1136 m). Über den Panormaweg, der traumhafte Ausblicke garantiert, vorbei am Ifenblick (von hier eröffnet sich das Gottesackerplateau in seiner ganzen Breite) auf einem abwechslungsreichen Pfad bis zur Hirschalpe (1413 m). Nach einer deftigen Brotzeit und einer kurzen Rast erfolgt der Abstieg über das Schlierbergmoos und die Klankhütte nach Bad Hindelang. Die Teilnehmer können sich in ihrem Quartier frisch machen, das Abendessen geniessen und sind anschliessend eingeladen zum „Internationalen Heimatabend“ im Kurhaus Bad Hindelang, wo bereits Karten reserviert sind. Brauchtum in Musik und Tracht geben sich ein stimmungsvolles Stelldichein. Anmeldung am Vortag bis 12.00 Uhr in der Gästeinformation Bad Hindelang unter Tel. 00 49 (83 24 ) 892 – 20, im Tourismusverband Reutte, Untermarkt 34, Tel. 00 43 (56 72) 62 336. (Naturparkregion Reutte)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: