23. August 2009, Cuxhaven

Cuxhaven mit dem Rad erkunden

Das hat was: Ankommen am Urlaubsort und das Fahrrad steht schon vor der Tür. Tourenrad, Tandem oder Kinderrad – ein Bring- und Abholservice spart Zeit und stellt auch in Hauptferienzeiten sicher, dass der gewünschte Drahtesel verfügbar ist. Aber egal ob mit Mietrad oder dem eigenen Bike: Mit Blick auf Meer und Watt lässt es sich im Nordseeheilbad Cuxhaven hervorragend radeln. Mehr als 200 Kilometer markierte Wege ergeben interessante Kombinationsmöglichkeiten. Zahlreiche Servicestationen bieten 1. Hilfe bei kleinen Pannen und größeren Reparaturen.

Vorbei an Leuchttürmen, Schafherden und Badestränden: Cuxhaven lässt sich mit dem Fahrrad auf vielfältigen Wegen erfahren. Zum Beispiel auf einer Heide,- Moor- und Waldtour, die in Duhnen startet und vorbei an Sahlenburg, Wernerwald und Finkenmoor wieder zurück zum Ausgangspunkt führt. Eine 11 km lange Rundtour verläuft durch die Altenwalder Heide mit Blick auf Heckrinder, Wisente und Konik-Pferde. Insgesamt 11 ausgearbeitete Tourentipps hält das Nordseeheilbad Cuxhaven kostenlos für seine Gäste bereit. Alle Touren sind so ausgerichtet, dass ausreichend Zeit zum Rasten und Entdecken bleibt. Auch können kürzere Touren je nach Bedarf zu einer langen miteinander kombiniert werden.

Wer viel unterwegs sein möchte, für den gibt es ein spezielles Radtouren-Paket mit 22 Radwanderkarten, auf der alle Radwege von Cuxhaven und Umland eingezeichnet sind. Dieses ist zum Preis von 6 Euro erhältlich.

Gut zu wissen für alle Radfahrer, die auf einer Mehrtagestour in Cuxhaven Station  machen möchten: Cuxhaven ist Endpunkt des Weser-Radwegs, des Elbe-Radwegs und auch des Radfernwegs, der von Hamburg in 146 Kilometern bis zum Nordseeheilbad führt.(tourismus cuxhaven)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: