26. August 2009, Orlando

Orlando: Amerikanische Esskultur verführt zum Spenden

Urlauber aus aller Welt, die Spannung und Nervenkitzel suchen, kennen die Weltklasseattraktionen und die sonnen Ferienanlagen von Orlando, aber einheimische Feinschmecker erleben eine andere Art von Spannung und Nervenkitzel, wenn sie an die zahlreichen köstlichen Angebote der vielen Restaurants dieser Stadt denken. Im kommenden September haben Besucher die seltene Gelegenheit, im Rahmen des „Orlando Magical Dining Month“ in über 60 der feinsten Restaurants zu festen Preisen von $20 bis 30 (ca. Euro 14-21) zu speisen, wobei ein Dollar (ca. Euro 0,71) von jeder Mahlzeit an das von der Arnold Palmer Medical Center Foundation unterstützte Arnold-Palmer-Kinderkrankenhaus gespendet werden.

Dabei stehen ganz verschiedene Küchen zur Wahl, und zu den Restaurants gehören große Namen wie Norman’s at The Ritz-Carlton, Seasons 52, Morton’s The Steakhouse und „angesagte“ Restaurants vor Ort wie The Ravenous Pig, LUMA on Park und K Restaurant & Wine Bar. Weitere Informationen zum „Orlando Magical Dining Month“ sowie eine vollständige Liste der teilnehmenden Restaurants findet man im Internet unter OrlandoMagicalDining.com. (orlando)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: