Führungen zum versunkenen Dorf

Wenn das Wasser in der Okertalsperre niedrig ist, dann sieht man noch Reste eines versunkenen Dorfes. Straßen kommen zum Vorschein und die eine oder andere Mauer lässt sich erblicken. Auch die Sage, dass man hin und wieder die Kirchturmspitze des Dorfes sieht und unter Wasser das Glockengeläut hören kann, wird seit über 50 Jahren erzählt. Vom 28. bis 30. August feiert die Gemeinde Schulenberg ihr 55-jähriges Bestehen und die Umsiedelung aus dem Okertal.1954 wurde die 75 Meter hohe und 260 Meter lange Staumauer der Okertalsperre fertig gestellt und das Tal geflutet. Als Maßnahme zur Energiegewinnung, Trinkwasser-versorgung und Hochwasserschutz ist die rund 47 Millionen Kubikmeter Wasser fassende Talsperre entstanden. Und das im Tal gelegene Dorf, einst Bergbau- und Hüttensiedlung, musste weichen. Die Umsiedelung erfolgte auf ein nahe gelegenes Bergplateau, von dem aus man einen herrlichen Blick über die Talsperre und die Harzer Berge genießt. Schirmherr des Festwochenendes ist Umweltminister Sigmar Gabriel. (Tourist-Information Schulenberg)

Mit einer Reise über Alt-Schulenberg beginnt das Festwochenende am 28. August. Bei einer Fahrt mit der Okersee-Schiffahrt wird Schulenbergs Alt-Bürgermeisterin Marianne Runar die Geschichte und Geschichten des versunkenen Dorfes den Gästen näher bringen. Im Anschluss ist der Fass-Anstich im Festzelt in Schulenberg. Der Samstag ist Veranstaltungsmittelpunkt. Hier gibt es allerlei zu bestaunen und auszuprobieren: Kettensägenschnitzen, Quad-Touren, Setzbügeleisen-Schießen, Harvester-Vorführungen oder eine Stangenschau, bei der Jäger abgeworfene Hirsch-Geweihe präsentieren. Ortsansässige und befreundete Vereine stellen ihre Aktivitäten vor. Nach einem Heimatgottesdienst am Sonntagmorgen und einem gemeinsamen Scherper-Essen werden die Lachmuskeln bemüht. Der Kabarettist Matthias Schlicht nimmt den Harzer auf’s Korn. Den Abschluss bildet der Oberharzer Musikzug „Funny Melody“ aus Clausthal-Zellerfeld. Detailinformationen zum Programm erteilt die Tourist-Information Schulenberg unter der Rufnummer 05329 848.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: