27. August 2009, Sachsen-Anhalt

Musikfestival im Schachdorf Ströbeck

Klein, aber fein und mit internationaler Beteiligung: Das Musikfestival „Musik auf dem Dorf“ am 26. September belebt das Schachdorf Ströbeck im nördlichen Harzvorland bei Halberstadt. Zudem präsentieren sich die Vereine des Dorfes mit einem bunten Programm auf dem Schachplatz.

Ströbeck gehört zu den kulturellen Dörfern Europas, einem Netzwerk von 12 Dörfern in 12 europäischen Ländern. Durch engagierte Vereine soll das kulturelle Leben im Dorf aufrechterhalten werden. Der Kulturdorfverein Ströbeck hat 2007 erstmals das internationale Musikfestival organisiert. Es soll sich zu einem jährlichen Treffen europäischer Musikgruppen etablieren. Eingeladen werden Musikgruppen unterschiedlichster Genre aus Deutschland und den europäischen Partnerdörfern. Ab
15 Uhr erklingen Chansons, Blasmusik, Pop-Musik, ein Akkordeonquartett und vieles mehr aus den Niederlanden, Dänemark, Ungarn, Österreich und Deutschland im Gemeindesaal im „Gasthaus zum Schachspiel“.

Nachdem Ströbeck als „Kulturelles Dorf Europas 2006“ Gastgeber für ein beeindruckendes Treffen aller Kulturdörfer war, wurde der Kulturdorfverein gegründet. Ziel ist es, neben unterhaltsamen Veranstaltungen für die Gäste, auch einen regen Austausch unter den Künstlern zu fördern. Entsprechend gibt es für alle Beteiligten noch einen gemeinsamen Abend und das Musikerfrühstück ohne Publikum.

Rund 200 Gäste werden zur „Musik auf dem Dorf“ erwartet. Die Mischung unterschiedlicher Musikrichtungen macht den Abend zu einem besonderen Erlebnis. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, der Verein freut sich aber über jede Spende. Detailinformationen sind unter der Rufnummer 039427 99850 erhältlich. Weitere Infos: Schachmuseum Ströbeck, Platz am Schachspiel, 38822 Schachdorf Ströbeck, Tel. 039427 99850, Fax: 96473, Internet: www.schachmuseum-stroebeck.de. (Harzer Verkehrsverband)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: