31. August 2009, Bildbände

„Weinland Pfalz“ im neuen HB-Bildatlas

Die Pfälzer wissen zu feiern und zu genießen. Hier, im Westen Deutschlands zwischen Rhein und Saar, schlängelt sich die Deutsche Weinstraße durch urige Reblandschaften. Wein- und Schlemmerfeste haben fast das ganze Jahr Saison. Doch der neue HB Bildatlas „Pfalz“ belegt mit faszinierenden Fotos, interessanten Texten, vielen Reisetipps und in modernem Design, dass die Pfalz noch weit mehr zu bieten hat als Gaumenfreuden. So zum Beispiel Wanderungen und Radtouren im ausgedehnten Pfälzer Wald oder deutsche Geschichte im Hambacher Schloss, der Wiege deutscher Demokratie. Im Insider-Interview erzählt Winzer Florian Hollerith von der ständigen Suche nach ungewöhnlichen Tropfen. Und im Genießerkapitel „Savoir Vivre“ geht es um deftige Spezialitäten, Traubensorten und Weinfeste.

Fotograf Thomas Haltner unternahm ausgedehnte Streifzüge entlang der Weinstraße und durch die Rheinebene, durchs nördliche Bergland und tief hinein in den Pfälzerwald. Seine oft großformatigen Impressionen zeigen den Kaiserdom in Speyer und das idyllische Zentrum von St. Martin an der Weinstraße. Er fotografierte die Geißbock-Versteigerung vor dem Deidesheimer Rathaus ebenso wie romantische Innenhöfe in Landau oder den weiten herbstlichen Blick vom Kalmit über rebbestandenes Hügelland.

Die Autoren Manuela Blisse und Uwe Lehmann absolvierten ein spannendes Kontrastprogramm: In Kaiserslautern bestaunten sie den Japanischen Garten, im Weindorf Freinsheim bummelten sie durch die malerische Altstadt. Die beiden erkundeten Burg Lichtenfels – die größte Burgruine Deutschlands – und wanderten ausgiebig im Dahner Felsenland mit seinen bizarr geformten Buntsandsteinen. Der mächtigste Felsturm mit Namen Jungfernsprung ragt dort satte 65 Meter in den Himmel.

Neben authentischen Schilderungen präsentieren die beiden Autoren viele nützliche Reisetipps für Jung und Alt, Familien, Aktivurlauber oder Müßiggänger. Themen sind Museen und Wandertouren, Märkte, Thermen und natürlich: viele Feste. Die besten Tipps für jede Region bündeln sie dabei in den bewährten „Nicht versäumen!“-Listen. Darin finden sich dann zum Beispiel das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein oder die Nordic-Walking-Parks in Annweiler. Übersichtskarten runden dieses Info-Angebot ab. Am Heftende ist ein extra Service-Kapitel angefügt: mit Fakten von Anreise über Freizeitparks bis zu netten Hotels und empfehlenswerten Restaurants.

Kompakte Specials geben Auskunft über die Eigenarten und Besonderheiten der Pfalz: Seien es Informationen über die Jakobswege, über Weinbergschnecken oder den Impressionisten Max Slevogt.

Im Insider-Interview berichtet Winzer Florian Hollerith über die Herstellung großer Weine und die Gestaltung außergewöhnlicher Flaschen-Etikette. Zudem gibt er Empfehlungen für Natur- und Gourmet-Touren durch seine Pfälzer Heimat. Das Kapitel „Savoir Vivre“ beinhaltet neben dem Pfälzer Saumagen noch andere deftige Spezialitäten. Etwa Metzelsuppe und Leberwurst, Blutwurst und Wellfleisch. Und wussten Sie, dass an der Deutschen Weinstraße auch Feigen geerntet werden, die aus der Pfälzer Gastronomie inzwischen nicht mehr wegzudenken sind? Dass es hier auch um Pfälzer Weine und gemütliche Weinfeste geht, versteht sich von selbst.

Starke Fotografie, lebensnahe Schilderungen, nützliche Reisetipps und modernes Design machen auch diesen HB Bildatlas zum treuen Reisebegleiter und echten Schmökergenuss.

HB Bildatlas „Pfalz“
130 Seiten mit Übersichtskarten und Reisekarten rund 180 Farbfotos
Fotografie: Thomas Haltner
Text: Manuela Blisse und Uwe Lehmann
Format: 22 x 30 cm
Preis: € 8,50 (D) / € 8,80 (A) / sfr 15,80 ISBN 978-3-616-06592-2

Erhältlich überall, wo es Bücher gibt sowie im Zeitschriftenhandel. (HB-Bildatlas)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: