19. September 2009, Luxemburg

In Rekordzeit von Luxemburg nach Paris

Seit 2007 wurde das Grossherzogtum Luxemburg mit ins Netz des Schnellzugs TGV Est eingebunden.
Dank der guten Zugverbindungen zwischen Trier und Luxemburg kann der deutsche Reisende bequem nach Luxemburg und anschliessend mit dem Schnellzug TGV in Rekordzeit nach Paris gelangen.
Schon ab 2007, löste der französische Schnellzug TGV, die Expresszüge zwischen den beiden Hauptstädten Paris und Luxemburg ab (5 Fahrten täglich). Dank des TGV wurde die Geschwindigkeit erhöht um somit den Reisenden eine Stunden und dreißig Minuten einzusparen.  Die Reisenzeit wurde somit auf 2 Stunden und 5 Minuten verkürzt. Anfangs fuhr der TGV-Zug 5 Mal täglich zwischen Luxemburg und Paris hin und her . Ab Dezember 2009 wird dieses Angebot durch einen 6. Zug erweitert.

Neben einer besseren Zugverbindung zwischen Luxemburg und Paris, wird der TGV-Zug auch noch besseren Komfort anbieten: elektrische Steckdosen in der 1. Klasse um den Gerbrauch allerlei Elektronikmaterial (Laptop, Handy und CD-Player) zu erlauben, alle Sitze werden mehr Beinfreiheit erhalten, ein Speisewagon mit Bar wird für leibliches Wohlbefinden sorgen und einstellbare Lichter werden für einen Maximum an Komfort sorgen.

Der Luxemburger Bahnhof ist dabei tiefgründig modernisiert werden um so dem Reisenden bestmögliche Reisekonditionen zu bieten. Zudem wird eine neue unterirdische Halle mit Liften ausgestattet, welche die Bahnsteige mit dem Bahnhofsplatz verbinden. Die Empfangs- und Verkaufshalle werden modernisiert und vergrössert werden, um die ganze Fläche der seitlichen Halle zu nutzen. Die Bahnsteige werden renoviert werden und die alten Markisen teilweise durch Glasüberdeckung ersetzt  werden. Schlussendlich wird auch noch eine Glaswand die Fläche der Bahnhofshalle in Richtung Bahnhofsplatz vergrössern, Dies alles im Einklang mit der Architektur des Gebäudes. (ONT)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: