28. September 2009, Hamburg, Hotels

Renovierung im Radisson Blu Hotel Hamburg abgeschlossen

Am 15. September 2009 wurde nach einer umfassenden, zehnmonatigen Renovierung die letzte der 10.000 neuen Platten an der Außenfassade des Radisson Blu Hotel, Hamburg montiert. Das höchste und größte Hotel der Hansestadt erstrahlt seither in neuem Glanz und bietet seinen Gästen 556 Zimmer und Suiten in drei verschiedenen Designs und einen 2.122 qm großen Veranstaltungsbereich mit Ballsaal und zwei zusätzlichen Event-Locations – eine davon in den obersten beiden Etagen des Hotels mit spektakulärem Ausblick über Hamburg. Zwei Restaurants, zwei Bars, der komplett modernisierte Lobbybereich mit zwei Lounges sowie eine Fitness- und Wellbeing-Zone runden das hoch stehende Angebot des markanten First Class Hauses am Dammtor ab. Der Eigentümer, Azure Property Ltd. mit Hauptsitz in Luxemburg, investierte rund 48 Millionen Euro, um den Betrieb zu modernisieren. Für das Interior Design zeichnete der schwedische Architekt Christian Lundwall verantwortlich.

Das 120 Meter hohe Gebäude mit direkter Anbindung ans CCH Congress Center Hamburg stammt aus dem Jahr 1973 und war lange Zeit als „Loews Plaza Hotel“ bekannt – im November 1994 wurde es als erstes Radisson Hotel in Deutschland neu eröffnet. Seine Fassade mit drei unterschiedlich hohen Türmen prägt die Skyline der City; sie wurde nun mit 10’000 hellen Eginger Granitplatten aus Süddeutschland und Sonnen reflektierenden und schalldämpfenden Doppelisolierfenstern – in den Hotelzimmern zum Kippen – neu verkleidet, so dass der Gesamteindruck leicht und hochwertig wirkt. Für die Montage der neuen Platten und Fenster waren insgesamt 50.000 Bohrungen nötig, welche die Spezialisten mit Hilfe von Klettermastbühnen vornahmen. (Radisson)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: