28. September 2009, Berner Oberland

Treberwurstessen am Thunerseeufer

Die Treberwurst, eine Westschweizer Spezialität, die während der Wintermonate vor allem bei Weinbauern am Bielersee angeboten wird, wird auch am rechten Thunerseeufer produziert. Eigentlich handelt es sich bei dieser Wurst um eine Saucisson Vaudoise, bestehend aus Schweinefleisch, Salz und Gewürzen mit einem Schuss Marc-Branntwein.

Die Würste werden 12 Stunden im Buchensägemehl geräuchert. Damit daraus Treberwürste werden, braucht es einen weiteren Arbeitsgang. In einem Brennhafen, der mit Wasser und Trebern, den Rückständen der gepressten blauen Trauben, gefüllt ist, werden die Würste auf einer Blechschale während 40 Minuten im Dampf gegart. Hier nehmen sie nun den Geschmack des Traubenschnapses Marc an. Während des Garprozesses entsteht ein Marc mit 50%. Dieser wird zum Flambieren der aufgeschnittenen Würste verwendet. Serviert werden die Würste mit Kartoffel- und Randensalat (Randen = rote Bete), dazu Zopf oder Brot. Gegessen wird die Treberwurst dieses Jahr am 21. November, 11.30 h, im Schulhaus in Gunten.

Information: www.thunersee.ch. (Thunersee Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: