6. Oktober 2009, Kreis Mettmann

Aquapark Oberhausen eröffnet im Bergwerk-Museum

Kauenhaken hängen von der Decke, glühende Kohle leuchtet im Kassenbereich, von einem 18 Meter hohen Förderturm führt eine Fallrutsche in die Tiefe. Im Ruhrgebiet entsteht zurzeit das weltweit erste Spaßbad mit Bergbauflair. Am 4. Dezember 2009, dem Namenstag der Heiligen Barbara, Schutzpatronin der Bergleute, eröffnet der Aquapark Oberhausen. Mit vielen kleinen Details aus der Welt der Kohleförderung soll das 20 Millionen Euro teure Objekt ein lebendiges Bergbau-Museum werden. So geben Großfotos von Bergleuten und Industrielandschaften einen Einblick in die Zeit der Kohleförderung und des Kumpel-Lebens, auf Tafeln werden Begriffe aus dem Bergbau erklärt.

Auch die kleinen Besucher können beim Baden etwas lernen, zum Beispiel, was eine Lore ist. Im Kinderbereich des 25.000 Quadratmeter großen Spaßbades schwappt das Wasser von einem solchen Transportwagen in den nächsten. Bubi, eine Nachbildung des letzten aktiven Grubenpferds in Oberhausen, schaut dabei zu.

Internet: www.ogm.de/aquapark.html. (nrw-tn)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: