6. Oktober 2009, Fußball

Hinrunde für Mladen Petric vorbei

Durch einen Tritt auf das rechte äußere Sprunggelenk hat sich Mladen Petric im Spiel bei Hertha BSC Berlin am Sonntag (04.10.) die Führung der sogenannten Peroneussehne gerissen. Die Führung wird am Mittwoch (07.10.) während einer Operation vom Spezialisten Prof. Dr. Bernhard Segesser in Basel fixiert. „Mladen Petric wird dem HSV danach bis zum Ende der Hinrunde fehlen“, so HSV-Mannschaftsarzt Dr. Oliver Dierk.

Für den HSV ist der Ausfall von Petric mehr als schmerzlich, denn die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia ist in dieser Saison vom Verletzungspech verfolgt. Bereits vor einigen wochen zogen sich kurz nacheinander die Spieler Alex Silva, Collin Benjamin und Paolo Guerrero Kreuzbandrisse zu und fallen wahrscheinlich für den Rest der Saison aus. Auch Bastian Reinhardt und Nationalspieler Marcell Jansenn fallen schon seit Wochen verletzungsbedingt aus. Erst vor wenigen Tagen hatten sich die HSV-Verantwortlichen nach einem zweiwöchigen Test gegen eine Verpflichtung des als möglichen Ersatz kurzfristig verfügbaren Ebi Smolarek entschieden. Nun fehlt dem HSV fast die komplette Offensivabteilung, was im Kampf um die Spitzenpositionen einem herben Rückschlag bedeuten könnte. (HSV)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: