9. Oktober 2009, Budapest

Einst Palast, nun Hotel: Palazzo Zichy in Budapest

Stilmix! Neobarocke Architektur des 16. Jahrhunderts gepaart mit zeitgenössischen Designelementen, Klassischem und Minimalistischem auf 80 Zimmern und Suiten. Einst Wohnort des ungarischen Grafen Nándor Zichy und seiner Familie, dient der unter Denkmalschutz stehende Palast heute anspruchsvollen Budapest-Besuchern als Unterkunft. Nach denkmalgerechter Sanierung wurde das Vier-Sterne Hotel Palazzo Zichy im Februar diesen Jahres eröffnet und steht als Sinnbild für die materielle Verschmelzung von Gegenwart und Vergangenheit. Nur 20 Autominuten vom Flughafen Ferihegy entfernt, liegt das Boutique-Hotel auf der Pester Seite nahe des Kleinen Rings im historischen Palast-Viertel unweit der U-Bahnlinie M3.

Buchbar bis 31. Dezember 2009 ist das dreinächtige Arrangement „Budapest-Ausflug“ – ab 111 Euro pro Nacht. Hierbei wählen Gäste zwischen einem Superior Room oder einer Junior Suite und erhalten folgende Leistungen inklusive: Frühstück, Gratis-Internetzugang sowie -Kaffe, Tee und Mineralwasser bis 17 Uhr in der stimmungsvollen Lounge-Bar, dazu Nutzung von Fitnessraum mit Kardio- und Kraftgeräten sowie der Transfer vom Airport zum Hotel und zurück. Den fürstlichen Höhepunkt des Pakets bildet das „Dinner & Cruise“ für zwei Personen – eine Flusskreuzfahrt, die Stadtbesichtigung vom Wasser aus mit Abendessen kombiniert.

Geschäftsreisende können im Hotel ohne Aufpreis auf die Unterstützung eines voll ausgestatteten Business-Centers im „@-room“ zurückgreifen. Für Konferenzen und Banketts stehen drei Veranstaltungsräume für bis zu 125 Gäste zur Verfügung. Vor allem Geschäftsleute und Hobby-Surfer werden den draht- und kostenlosen Internetanschluss im ganzen Haus zu schätzen wissen. Alle 80 Zimmer und Suiten des Hotel Palazzo Zichy verfügen über Flachbildfernseher und eine individuell regelbare Klimaanlage und Heizung.

Vielleicht ganz gut zu wissen: Vom Hotel sind viele Punkte der Budapester Innenstadt zu Fuß schnell erreicht. So steht etwa einem Spaziergang auf der Flaniermeile Váci utca einerseits oder einem Besuch des Magyar Nemzeti Múzeum, dem Ungarischen Nationalmuseum mit seinen historischen Sammlungen und Dauerausstellungen, andererseits nichts im Wege.

Weiteres Wissenswertes rund um den Palazzo Zichy, seine Geschichte und Buchungsmöglichkeiten auch in deutscher Sprache auf www.hotel-palazzo-zichy.hu. (UNGARISCHES TOURISMUSAMT)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: