19. Oktober 2009, Spanien

Touren durch Nordkastilien im neuen Komfortzug

Die spanische Eisenbahngesellschaft FEVE will ab Anfang November einen neuen Zug in Betrieb nehmen, der mit dem Luxuszug „Transcantábrico“ vergleichbar ist. Der Express La Robla, der ästhetisch nach dem frühen zwanzigsten Jahrhundert ausgerichtet ist, aber den Komfort von heue bietet, soll Touren durch Nordkastilien anbieten, die in engem Zusammenhang mit der romanischen Kunst stehen.

Die Ausflüge des neuen touristischen Zugs mit einer Dauer von vier oder fünf Tagen führen vor allem in den gebirgigen Norden von León, Palencia und Burgos. Die Romanik von Kastilien und Leon ist eines der großen Ziele des Express La Robla, der Kultur und Bildung miteinander kombinieren will. Vorgesehen sind auch weitere Routen durch Asturien, Kantabrien und das Baskenland. Der Streckenverlauf ist jedoch noch nicht endgültig entschieden.

Der Zug wird von ein oder zwei Bussen begleitet, die den Passagieren ermöglichen, Ausflüge in die nähere Umgebung der Bahnstrecke zu unternehmen. Wie im Luxuszug „Transcantábrico“ übernachten die Gäste im Zug selbst, jedoch wird der Preis für die Fahrt im Express La Robla finanziell günstiger sein.

Der Zug besteht aus zehn Wagons. Hinzukommen zwei weitere Wagen, die für Workshops konzipiert sind. Im Gegensatz zum El Transcantábrico, der in den Wintermonaten pausiert, wird der Express La Robla das ganze Jahr über in Betrieb sein.

Infos: www.feve.es. (spanien info)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: