28. Oktober 2009, Achensee, Sport

Extremsport Snowkiten am Achensee

Eine Urlaubsregion für alle Jahreszeiten und alle Generationen – mit diesen guten Aussichten legt die Ferienregion Achensee rund um Tirols größten See im Winter die (Schnee)Latte für vergnügliche Urlaubstage hoch. Hoch hinaus geht’s auch für Wagemutige und Funfreaks: im Dezember öffnet nämlich die erste Snowkite Schule am Achensee. Weitere sportliche aber auch besinnliche Winterevents machen die Region einmal mehr zu einem Winterparadies.

Das Bord oder die Ski an die Füße schnallen und mit der Kraft des Windes über die verschneiten Wiesen dahingleiten: Das ist ab 22. Dezember 2009 am Achensee möglich. Dann eröffnet nämlich die erste Snowkite-Schule in Achenkirch. Erfahrene Kite-Trainer bringen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern diese Funsportart gekonnt näher. „Snowkiten ist leicht zu lernen. Man braucht dafür überhaupt keine besonderen Voraussetzungen, sondern nur Freude an der Bewegung“, erklärt Michael Vogel, der Besitzer der Snowkite-Schule Achensee. „Wer einmal mit dem Kite über Schnee geglitten ist, kann gar nicht mehr genug davon bekommen“. Die aktuellen Kurstermine sind unter www.snowkite-achensee.com zu finden. Von 8. bis 10. Jänner 2010 findet das Kitecity-Event, ein Intensiv Seminar für Geübte, statt und von 5. bis 7. März können sich Interessierte beim „Open Austrian Snowkite Champion Chip“ Tipps und Tricks von Profis holen. Martin Tschoner, GF Achensee Tourismus, freut sich über das neue, innovative Angebot: „Die Region Achensee versucht kontinuierlich ihre Attraktivitäten auszubauen und an die Wünsche der Gäste anzupassen. So können wir mit der ersten Snowkite Schule gezielt ein junges und aktives Publikum ansprechen.“

Ebenfalls neu am Achensee: Die vier Kilometer lange Panoramaloipe, die das Mauracher und Pertisauer Loipennetz miteinander verbindet, wird in dieser Wintersaison auf insgesamt 5,5 Meter verbreitert. Zwei klassische Spuren und eine Skating-Spuren können somit präpariert werden. Für die Wintersaison 2010/2011 ist sogar eine künstliche Beschneiung angedacht, um noch früher in die Langlaufsaison starten zu können.

Nicht neu, aber immer wieder aufs Neue faszinierend, sind die zahlreichen besinnlichen Weihnachtsinstallationen, die die Region Achensee in der Adventszeit zu einem ganz besonderen Flecken machen. So startet am 28. November die Tiroler Bergweihnacht im Sixenhof in Achenkirch. Bis 6. Jänner 2010 können hier eine lebende Krippe mit Kühen, Schafen, einem Esel und lebensgroßen Figuren bewundert werden. Von 1. bis 24. Dezember erstrahlen beim Adventskalender in Steinberg am Rofan liebevoll geschmückte Adventhäuser, die besonders bei abendlichen Spaziergängen Vorfreude auf Weihnachten machen.

So besinnlich der Dezember beginnt, so actionreich geht er zu Ende. Am 31. Dezember findet das mittlerweile legendäre Silvester-Schimmen am Achensee in Pertisau in seiner bereits neunten Auflage statt. Spannende und lustige Bilder sind garantiert, wenn wagemutige und kälteresistente Teilnehmer 50 Meter im etwa 5 Grad „warmen“ Achensee zurücklegen. Und als wäre das nicht schon Herausforderung genug, muss auf halber Strecke ein vier Meter hoher Kunst-Eisberg erklommen werden! Also: Pack die Badehose ein …

Sportlich ins Jahr 2010 starten
Ganz getreu ihres Markennamens als Tirols Sport & Vitalpark startet die Achenseeregion gleich mit mehreren sportlichen Events in das neue Jahr. Am 8. Januar findet der Rofan Nachtaufstieg im Rahmen des Tiroler Skitourencup statt. Während Schaulustige das abendliche Sportspektakel bei einem Glas Glühwein beobachten können, kämpfen sich Cracks bei diesem Skitouren-Nachtaufstieg den Rofan hinauf.
Am 9. und 10. Januar treffen sich bereits zum fünften Mal treffen internationale Langläufer zur Raiffeisen-Steinöl-Trophy – dem Nordischen Achenseelauf – ein, um 15 bzw. 30 Loipenkilometer in Bestzeit zu erlaufen. Aber auch für den ambitionierten Nachwuchs gibt es die Möglichkeit, beim Mini-Achenseelauf sein Können unter Beweis zu stellen.

„Xtreme“ wird es am 14. Februar, wenn das Rofangebirge Austragungsort der Österreichischen Meisterschaften im Skibergsteigen wird. Am 7. März müssen sich Langläufer beim 3-Täler-Lauf in Pertisau auf 20 Kilometer im Skatingstil und 30 Kilometer im klassischen Stil durch das Falzthurntal, das Gerntal sowie die Dristenau beweisen. Zum ersten Mal ausgetragen wird der „Open Austrian Snowkite Champion Chip“ von 5. bis 7. März in Achenkirch.

Informationen zu den Events und der Region Achensee unter www.achensee.info. (achensee)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: