3. November 2009, Wolfsburg

Movimentos Festwochen auch 2010 in der Autostadt Wolfsburg

Vom 29. April bis zum 13. Juni 2010 veranstaltet die Autostadt in Wolfsburg zum achten Mal die Movimentos Festwochen. Im Mittelpunkt steht als Thema ‚Mut und Demut’. Eröffnet wird das Festival mit der Bühnenproduktion der Movimentos Akademie. Das Programm der Festwochen umfasst Klassik-, Jazz- und Popkonzerte sowie in der Sparte Lesungen und Gespräche, Diskussionen und szenische Abende. Erstmals wird eine Schauspielproduktion in Form einer Werkstattinszenierung für das Festival erarbeitet. Im Tanzbereich sind neben namhaften internationalen Choreographen und etablierten Tanzkompagnien wieder Vertreter der Avantgarde des zeitgenössischen Tanzes eingeladen.

Die Autostadt hat mit dem Festivalthema „Mut und Demut“ ein Begriffspaar gewählt, das einerseits auf die Chancen und Möglichkeiten des Einzelnen verweist, mit dem Mut zur Freiheit das eigene Leben zu gestalten und dabei gleichzeitig mit Demut die Grenzen des Anderen anzuerkennen. Mut und Demut bilden gemeinsam das Fundament einer verantwortungsvollen Zivilgesellschaft, das – vielfach eingefordert – in der Gesellschaftswirklichkeit häufig fehlt. Als Motto der Movimentos Festwochen stehen beide Begriffe aufeinander bezogen und betonen die Notwendigkeit eines Zusammenklangs.

„Mut und Demut scheinen wie zwei widerstreitende Geschwister, aber der eine kommt nicht ohne die andere aus, und um verantwortlich zu handeln, müssen sich beide die Hand reichen“, sagt Dr. Maria Schneider, Kreativdirektorin der Autostadt und Künstlerische Leiterin der Movimentos Festwochen.

Eine zweifache Premiere ist der Auftritt des „Nederlands Dance Theater“ (NDT) bei den Movimentos Festwochen 2010. Die Formation, die zu den renommiertesten Tanztheatern der Welt zählt, ist erstmals bei den Movimentos Festwochen zu Gast und kommt – eine seltene Ausnahme – mit beiden Ensembles, NDT I und II, nach Wolfsburg. Aus Anlass ihres 50jährigen Bestehens werden derzeit drei Choreographien von Jirí Kylián, Lightfoot/León und Johan Inger erarbeitet. Ab dem 28. Oktober 2009 werden sie am Lucent Danstheater in Den Haag gezeigt. Der Auftritt bei den Movimentos Festwochen ist die erste Möglichkeit, diese Arbeiten außerhalb der Niederlande zu sehen.

Das vollständige Programm der achten Movimentos Festwochen wird am 14. Januar 2010 vorgestellt. Gutscheine sind bereits ab dem 28. November 2009 in der Autostadt erhältlich. Der Kartenvorverkauf für alle Movimentos-Veranstaltungen beginnt am 18. Januar 2010. Aktuelle Informationen versendet die Autostadt regelmäßig mit dem kostenlosen Movimentos Newsletter. Interessierte können sich dafür auf der Internetseite www.movimentos.de registrieren. (TM Niedersachsen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: