6. November 2009, Asien, Marriott

Salalah Beach Resort ist erstes Marriott im Oman

Marriott International wird mit dem Salalah Beach Marriott Resort sein erstes Haus im arabischen Sultanat Oman eröffnen. Der Hotelkonzern hat dazu einen Vertrag mit Dhofar Tourism Company SAOG geschlossen. Die Eröffnung ist bereits im Dezember 2009 geplant. Das Resort wird Teil eines gemischt-genutzten Strand-Areals etwa 75 Kilometer von Salalah entfernt sein. Omans südlichste Stadt ist bekannt für ihre malerischen Berge, feinsandigen Strände und exzellenten Tauchgebiete. Attraktionen in der Nähe sind das Grab des Propheten Hiob und die Ruinen eines Palastes, der der Königin von Saba zugeschrieben wird. Die Lagunen, die sich an der Küste wie Perlen aneinanderreihen, sind bekannt als Paradies für eine Vielzahl von Zugvögeln – und für deren Beobachter.

Mit Blick zum Strand oder in die Berge werden die Gäste des Salalah Beach Marriott Resort die Wahl zwischen Zimmern im Haupthaus oder in Chalets mit Ein- oder Zwei-Zimmer-Studios auf dem Hotelgelände haben. Alle 234 Zimmer verfügen über Flachbildschirm-Fernseher, schnellen Internet-Anschluss, Minibar sowie Safe und sind mit der Betten- und Bad-Linie von Marriott ausgestattet.

Neben der offenen Lobby mit ihrer Lounge und Bar sorgen ein All-day- und ein auf Meeresfrüchte spezialisiertes Restaurant sowie ein arabisches Café und ein englischer Pub für kulinarische Vielfalt. Zur Entspannung laden ein Wellness-Bereich, ein Fitness-Center, ein Außenpool mit separatem Bereich für Kinder inklusive Spielplatz sowie ein Tauchzentrum ein. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehört der 24-Stunden Zimmerservice, das Business Center sowie ein Ladengeschäft ein.

Der Konferenzbereich umfasst 635 Quadratmeter: 355 davon entfallen auf den Ballsaal, die restlichen verteilen sich auf mehrere Konferenzräume und einen kleinen Boardroom. (Marriott International)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: