13. November 2009, Flughäfen, Ryanair, Städte Hessen

Ryanair-Maschine rasiert Haus in Lübeck

Beim Landeanflug auf den Lübecker Flughafen beschädigte eine Ryanair-Maschine ein Privathaus in Groß Grönau. Dies bestätigte heute die Sprecherin des Lübecker Flughafens den „Lübecker Nachrichten“. Die Boing 737 riss im Flug auf den Airport einige Dachziegel mit sich, die 81 Jahre alte Hausbewohnerin kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.

Die Ursache für den Zwischenfall ist noch ungeklärt. Die Flugsicherung gab an, dass das Flugzeug auf vorgeschriebener Flughöhe war, wobei die „Lübecker Nachrichten“ laut Augenzeugen schrieb, dass die Boing zu tief geflogen sei. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: