14. November 2009, Kempinski, Schweiz

Paolo Sanavia leitet das Le Mirador Kempinski

Der Italiener Paolo Sanavia leitet ab 1. November 09 die Geschicke im Le Mirador Kempinski am Genfer See und tritt somit die Nachfolge von Eric Favre an. Nach über drei Jahren als General Manager des Kempinski Hotel Giardino di Costanza auf Sizilien tritt Sanavia im komplett renovierten Le Mirador Kempinski einer neuen Herausforderung entgegen.Sanavia kann als erfahrener Hotelier auf über 35 Jahre Berufserfahrung zurückblicken – er war bereits in verschiedenen Fünf-Sterne Häusern in Italien, der Schweiz, Großbritannien und den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig. Sein Erfahrungsreichtum gepaart mit dem steten Bemühen um exzellente Servicequalität werden das Le Mirador auf eine neue Entwicklungsstufe stellen. Der gebürtige Italiener spricht fließend Deutsch, Englisch und Französisch.

Nach zehn Monaten grundlegender Renovierungsarbeiten eröffnete das Le Mirador Kempinski im Juli 09 wieder seine Tore, um Gäste auf höchstem Niveau zu verwöhnen.

800 Meter oberhalb des Genfer Sees gelegen, mit Blick auf die Alpen, mitten im Herzen der Lavaux Weinberge, vereint das Le Mirador Kempinski das süße Savoir Vivre mit allumfassendem und diskretem Service in einem luxuriösem Umfeld.

Das Haus verfügt über 62 großzügige Suiten, weiter bieten drei Restaurants eine exquisite Auswahl an Schweizer Spezialitäten, mediterraner Küche und Fine Dining. Zusammen mit dem einzigen Givenchy Spa in der gesamten Schweiz steht dem Gast ein hoch entwickeltes medizinisches Center zur Verfügung, genauso wie eine 14 Meter lange Sunseeker Yacht, die für individuelle Touren auf dem Genfer See einlädt. (Kempinski AG)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: