16. November 2009, Städte Hessen

Städel Museum holt Botticelli an den Main

Vom 13. November 2009 bis 28. Februar 2010 findet im Städel Museum in Frankfurt eine große Sonderausstellung über Sandro Botticelli statt. Rund 80 Werke des großen Renaissancekünstlers, seiner Werkstatt und seiner Zeitgenossen werden in dieser ersten gattungsübergreifenden Schau zu Botticelli in Deutschland dem Publikum präsentiert. Für die Italienische Zentrale für Tourismus ENIT ist es eine Ehre, dieses einzigartige Kunstereignis als Förderer zu unterstützen und unter den Besuchern eine Reise in die Geburtsstadt Botticellis – Florenz – zu verlosen.

Die Botticelli-Ausstellung im Städel Museum in Frankfurt ist ein Kunstereignis ersten Ranges, das die italienische Kunst der Renaissance an den Main holt und den Besuchern den Meister einer Epoche vorstellt, die für die europäische Kunst einen ganz besonderen Stellenwert hat. Die Portraits von Zeitgenossen Botticellis, von allegorischen Figuren und religiösen Szenen bezaubern auch 500 Jahre nach ihrer Entstehung durch die feine Linienführung und die harmonische Bildgestaltung.

Florenz galt zu Botticellis Zeiten als das florierende Kunstzentrum Europas und zog Künstler und Intellektuelle an, die sich unter der humanistischen Herrschaft der Medici freier entfalten konnten als bisher. Ihre Werke machen aus der Stadt am Arno noch heute eine der meist besuchten Kunststädte weltweit.

Informationen zur Ausstellung im Internet unter www.staedelmuseum.de. (ENIT)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: