24. November 2009, Fluggesellschaften

Air Baltic schließt Abkommen mit Bund

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic hat ein Firmenabkommen mit dem Travel Management des Bundes, vertreten durch das Bundesverwaltungsamt, geschlossen. Die in Riga ansässige Airline stellt die Sonderkonditionen für die Beschäftigten des Bundes auf allen Flügen von Air Baltic zur Verfügung.

Tero Taskila, Chief Commercial Officer bei Air Baltic: “Wir freuen uns, dass das Travel Management des Bundes ein Abkommen unterzeichnet hat, das den Beschäftigten des Bundes Flüge zu Sonderkonditionen ermöglicht. Dies ist bereits das dritte Mal, dass eine europäische Regierung Air-Baltic-Serviceangebote nutzt. Die dänische Regierung unterzeichnete ein entsprechendes Abkommen im Januar und die finnische Regierung im September. Die Tatsache, dass Regierungen solch hochrangiger Länder Air Baltic als Partner gewählt haben, bestätigt den Erfolg unseres Konzepts, hohe Qualitätsstandards zu günstigen Konditionen anzubieten.”

Ein Abkommen mit der finnischen Regierung, in dem diese Air Baltic auf den Strecken Helsinki-Tallin, Helsinki-Moskau, Helsinki-Sankt Petersburg, Helsinki-Riga, Helsinki-Stavanger, Helsinki-Vilnius, Tampere-Zürich sowie Turku-Paris über die nächsten drei Jahre bis zum 31.12.2012 nutzen wird, ist am 1. September 2009 in Kraft getreten.

Ein Abkommen mit der dänischen Regierung ist am 1. Januar 2009 in Kraft getreten. Air Baltic ist darin eine von acht Fluggesellschaften, die Services für die Regierung bis zum 31. Dezember 2010 durchführt.

Air Baltic fliegt in Deutschland ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München nonstop nach Riga und bietet von dort zahlreiche Verbindungen nach Nord- und Osteuropa sowie Zentralasien.

Tickets sind telefonisch unter 0900 1 27 72 25 (D), 0840-60 08 30 (CH), 0820-600830 (A), per Fax an +49 (0) 30-2787 8877, im Internet unter www.airbaltic.com sowie in jedem Reise­büro erhältlich. (airbaltic)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: