1. Dezember 2009, Innsbruck, Sport

Mit dem Wok durch den Innsbrucker Eiskanal

Von Ende Dezember 2009 bis Anfang März 2010 erleben Gäste in Innsbruck einen ungewöhnlichen Adrenalinkick: 1.270 eisige Meter warten auf die Wagemutigen, die sich in einer chinesischen Kochpfanne ins Tal stürzen. Mit dem original Vierer-Wok aus Stefan Raabs „Wok-WM“ rasen die Teilnehmer mit bis zu 100 km/h durch die Olympia-Bobbahn Igls.

Bereits mehrmals war die Innsbrucker Bobbahn Austragungsstätte der Wok-WM: Die Teilnehmer messen ihre Leistung mit den Zeiten von Stefan Raab, Georg Hackl und Co. 14 Kurven und den berüchtigten Kreisel gilt es im Wok zu meistern – ein original Eishockey-Outfit sorgt dabei für die standesgemäße Bekleidung und nötige Sicherheit. Gruppen ab 20 Personen können sich ebenso wie Einzelpersonen für das Spektakel anmelden, die Startgebühr für zwei Durchgänge beträgt 80 Euro pro Person. Das Wok-Rennen ist als Incentive oder Gruppenausflug flexibel buchbar, mögliche Termine für Einzelpersonen sind der 27. und 29. Dezember 2009 sowie der 20. Februar und 6. März 2010. In der Gebühr inbegriffen ist die Schutzausrüstung inklusive Helm und Eishockey-Protektoren. (Innbruck Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: