3. Dezember 2009, Bayerischer Wald

Im Nationalpark Bayerischer Wald ist „der Bär los“

Winterspass im Bärenland bedeutet jeden Tag ein anderes Erlebnis in der Nationalparkregion Grafenau-Neuschönau: Auf dem Programm stehen Pferdeschlittenfahrten, Schneeschuhwandern durch die Wildnis, mit dem Nationalparkranger unterwegs sein, Spiel und Spaß im Nationalparkhaus, Nordic-Walking, Schneehöhle bauen, Spurensuche im Schnee oder Filmetag. Ganz nach dem Motto „Da ist der Bär los“. Die Bärenregion liegt in der einzigartigen Wintersportregion „Winter Hoch 3″, die den Bayerischen Wald, den Böhmerwald und Österreich miteinander verbindet. Hier erwarten den Winterurlauber Loipen, Winterwanderwege, leichte Abfahrten für Alpinskifahrer, Schneeschuhtouren, Eisflächen zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen sowie vieles mehr.

Bei Neuschönau kann man zudem den weltweit längsten Baumwipfelpfad mit seinem beeindruckenden Baumturm besuchen. Der Pfad hat auch im Winter bei entsprechender Witterung geöffnet, sodass einem der Winterzauberwald aus 40 Metern Höhe zu Füßen liegt. Hinzu kommen Urlaubsangebote wie „Schlemmen und Genießen nach Bärenart“ vom 04.-06. Januar 2010 mit Kochkurs bei einem Profikoch, einem Molke-Honig-Bad und einer Nacht bei den Waldgeistern bei der Neuschönauer „Lousnacht“ am 05. Januar (3-Tage inkl. Programm ab 200 Euro pro Person).

Informationen erhält man von der Bärenregion Nationalpark Bayerischer Wald, info@daistderBaerlos.de, www.daistderbaerlos.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: