14. Dezember 2009, ADAC

Deutsche Autohersteller führend bei Euro 5-Abgas-Norm

Die deutschen Automobilhersteller sind bei der Einführung der Euro 5-Abgas-Norm führend. Laut einer aktuellen Untersuchung des ADAC erfüllen von den insgesamt 2 615 derzeit angebotenen Neuwagen-Modellen 774 die modernste Abgasnorm. 481 davon stammen von inländischen Kfz-Produzenten. Erst mit großem Abstand folgen Frankreich (87), Japan (58) und Italien (48) auf den Plätzen zwei, drei und vier. Die Schlusslichter im Vergleich bilden Korea und Schweden mit 15 bzw. elf Modellen.

Die Marke mit den meisten Euro 5-Autos im Angebot ist Audi. 119 Modelle kommen aus Ingolstadt. Die Plätze zwei und drei belegen Volkswagen und BMW mit 96 bzw. 82 Modellen. Auch im Konzernvergleich liegt Volkswagen mit seinen Marken Audi, Seat, Skoda, Porsche und VW vorn. Der Wolfsburger Konzern liefert mit 291 Modellen 37,6 Prozent aller Euro 5-Fahrzeuge. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Daimler mit den Marken Mercedes und Smart (89) und BMW mit den Marken BMW, Mini und Rolls-Royce (86).

Die Euro 5-Norm ist seit 1. September 2009 in Kraft und gilt für Modelle, die ab diesem Zeitpunkt neu auf den Markt kommen. Euro 4-Modelle, die zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Markt waren, können noch bis 1. Januar 2011 weiterverkauft werden. Danach dürfen nur noch Fahrzeuge nach Euro 5-Spezifikation neu zugelassen werden. Die noch strengere Euro 6-Norm gilt ab dem 1. September 2014. (ADAC)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: