17. Dezember 2009, ADAC, Deutschland

Wintersportbetrieb startet in 40 deutschen Skigebieten

Es soll in Deutschland weiterhin winterlich kalt bleiben. Nach Neuschnee startet jetzt in rund 40 deutschen Skigebieten der Wintersportbetrieb. Auf der Alpspitze und dem Hausberg in Garmisch-Partenkirchen beispielsweise steht dem Wintersport mit 70 Zentimetern Schnee am Berg nichts mehr im Weg, am Wochenende beginnt dort die Saison. Auch das Skigebiet Spitzingsee eröffnet mit 35 Zentimetern Schnee den Betrieb. Und Balderschwang im Allgäu startet mit 50 Zentimetern Neuschnee in die Saison.

Besonders im Allgäu herrschen bereits jetzt in Oberstdorf, Obermaiselstein und Jungholz sowie in Oberbayern in Lenggries gute Schnee- und Pistenverhältnisse. Sehr gute Skibedingungen finden Wintersportler aber nach wie vor nur in Garmisch-Partenkirchen auf der Zugspitze mit Schneehöhen von bis zu 170 Zentimetern.

Familien mit Kindern sollten am Sonntag, den 20. Dezember zum Skifahren gehen. Dann verschenken über 60 Seilbahn- und Schleppliftunternehmen aus ganz Deutschland einen Skitag an Kinder.

Sowohl in Italien, der Schweiz, Österreich und Frankreich ist die Winter-sportsaison seit Anfang Dezember eröffnet. Die besten Bedingungen finden Skifahrer derzeit in Österreich und der Schweiz. Die Pistenzustände sind durchweg gut, es hat in allen bekannten Skiregionen wieder frisch geschneit. In Italien herrschen in Südtirol gute Skibedingungen durch Neuschnee, Talabfahrten sind allerdings hier größtenteils nicht möglich. In Frankreich sind die Wintersportverhältnisse in Hochsavoyen und Savoyen am besten, Talabfahrten sind meist möglich.

Im ADAC-Schneebericht können sich Wintersportfreunde ab sofort unter www.adac.de/schneebericht über die aktuellen Schneedaten aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Norwegen, Schweden, Polen und Tschechien informieren. (ADAC)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: