18. Dezember 2009, Gstaad

Romantikurlaub im Iglu-Dorf

Gstaad bietet Schweizliebhabern und Abenteuerlustigen auch dieses Jahr  ein ganz besonderes Unterkunftserlebnis: Das Iglu-Dorf präsentiert sich nach drei Jahren auf dem Eggli ab 25. Dezember auf dem knapp 2000 Meter hohen Saanerslochgrat oberhalb von Saanenmöser. Das ganz aus Schnee gebaute Hotel verfügt neben Romantik- und Standard-Iglus über einen Whirlpool, eine Sauna sowie eine Eis-Bar, an der auch wärmende Getränke für einen gemütlichen Ausklang des Tages gereicht werden. Dank des neuen, um 400 Meter höheren Standorts, kündigen sich Öffnungszeiten bis Ostern an. Besucher können sich nun auch im Whirlpool unter dem Sternenhimmel entspannen oder eine Runde in der Bergsauna genießen. Das Iglu-Dorf bietet Platz für 44 Personen. Zu den ambitionierten Zielen der Betreiber gehört, dass die Iglus CO2-neutral werden sollen. Mit dem romantischen Abenteuer in eisiger Kälte soll also auch die Umwelt so gut wie möglich geschont werden.

Dieses Jahr eröffnet das Iglu-Dorf Gstaad am 25. Dezember und ermöglicht seinen Besuchern ein unvergessliches Erlebnis inmitten eines grandiosen Gipfelpanoramas. Eine Übernachtung im kunstvoll verzierten Iglu gibt es schon ab 99 Euro pro Person (inklusive kuscheligem Expeditionsschlafsack), Glühwein, Salzgebäck zum Apéro und Frühstück. Zum richtigen Bergerlebnis darf ein herzhaftes Käsefondue nicht fehlen, das den Gästen als Abendessen serviert wird. Je nach Witterung haben Besucher zudem die Möglichkeit, auf einer Schneeschuh-Wanderung mit erfahrenen Iglu-Guides die Umgebung zu erkunden.

Typisch Schweizerisches hält auch in der Gstaader Luxushotellerie Einzug. Das Grand Hotel Bellevue lockt ab sofort mit rustikal charmantem Gaumengenuss à la Raclette und Fondue im neuen  Restaurant „Le petit Chalet“. Das Palace Hotel hat gerade eine Alphütte als exklusive Dependance eingerichtet, die allerdings erst nach der Schneeschmelze für Gäste bereit steht. Das Grand Hotel Park feiert 2010 sein 100-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums werden sämtliche Zimmer zwischen März und Dezember 2010 grundlegend renoviert. (Gstaad media)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: