26. Dezember 2009, Oregon

Wo Sean Astin zum Star wurde

Wer hat damals nicht mit ihnen mitgefiebert, ihre Abenteuer miterlebt und sich gewünscht, bei der Suche nach dem Piratenschatz des „Einäugigen Willie“ dabei zu sein?  Zumindest jeder, der zwischen 1970 und 1980 geboren ist, dürfte sich hier angesprochen fühlen.  Ein echter Kultstreifen und einer der Oregon-Filme schlechthin feiert 2010 sein 25-jähriges Jubiläum: Die Goonies (1985).

Die Geschichte über eine Gruppe Kinder und Jugendlicher rund um die Brüder Michael „Mikey“ und Brandon „Brand“ Walsh, die versuchen, den verschollenen Diamantenschatz eines Piraten zu finden und so ihr Zuhause zu retten, fand schnell eine große Fangemeinde – und das ist bis heute so geblieben.

Die Hauptrolle des Michael „Mikey“ Walsh in Die Goonies war eine der ersten großen Rollen des späteren Herr der Ringe-Stars Sean Astin. Das Jubiläum des Filmes wird in Astoria groß gefeiert: Vom 4. bis 7. Juni 2010 findet die Never Say Die: The Goonies 25th Anniverysary Celebration statt.

Zu den geplanten Ereignissen gehören natürlich Vorführungen des gefeierten Filmes, eine Bustour durch Astoria (Hauptschauplatz des Filmes) mit einem Besuch des Goonies-Hauses, eine Schatzsuche quer durch die Stadt, eine 80er Jahre Party und natürlich werden auch Schauspieler, Produzenten, Drehbuchautoren und andere Goonie-Macher zugegen sein. Lokale Brauereien bieten an diesem Wochenende spezielle Goonie-Biere an,  zahlreiche Fanartikel und Erinnerungsstücke stehen zum Verkauf.

Und das ist nur ein Teil des Programms für die geplante Feier. Ganz  sicher wird es auch Ereignisse rund um den legendären „Truffle Shuffle“, den Wackelpudding-Tanz geben – eingefleischte Goonie-Fans wissen genau, was hier gemeint ist! Und wer damit nichts anfangen kann, sollte nächstes Jahr im Juni einfach mal nach Oregon fahren. Informationen zum Jubiläum gibt es unter http://www.oldoregon.com/visitor-info/entry/goonies-never-say-die. (Oregon Tourism Commission)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: