1. Januar 2010, Breslau (Wrocław), Hotels

Hotelboom in Breslau

Krise? Welche Krise? In der niederschlesischen Metropole Wrocław (Breslau) wächst ungeachtet der weltwirtschaftlichen Turbulenzen das Angebot an Luxushotels. Erst vor wenigen Monaten wurde das Traditionshaus „Monopol“ nach einem Millionen schweren Lifting von ehedem zwei auf fünf Sterne hochgestuft, jetzt öffnete das nächste 5-Sterne-Hotel. „The Granary“ gehört der renommierten Gruppe der „Small Luxury Hotels of the World“ an.Entstanden ist das neue Boutiquehotel in einem wieder aufgebauten historischen Speicher unweit vom berühmten Marktplatz. Das Gebäude war bereits im 16. Jahrhundert errichtet worden und diente als Kornspeicher einer örtlichen Brauerei. Er wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und verkam nach einem Brand 1970 endgültig zur Ruine. Die neuen Investoren bauten das Gebäude im alten Stil wieder auf und schufen ein modernes Innenleben. Heraus kam dabei ein Boutiquehotel mit 46 Suiten in der Größe von 33 bis 85 qm. Eingerichtet sind sie mit hellem, zeitlos elegantem Mobiliar und bieten für den Kurzbesucher, aber auch für längere Aufenthalte allen erdenklichen Komfort.

Dem modernen, schnörkellosen Ambiente passt sich auch die Speisekarte an, die von mediterranen, fernöstlichen und polnischen Einflüsse geprägt ist. Das neue Hotel bietet seinen Gästen einen Wellnessbereich mit Sauna und Massagen sowie ein Fitnessstudio. Es verfügt außerdem über zwei kleinere Tagungsräume. (Polnisches Fremdenverkehrsamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: